letzte Aktualisierung: 20.11.2017

 

CLUBLOKAL:

Gasthaus Hubauer

4600 Thalheim,

Schauersberg 28

Tel.:  07242 / 27050

 

CLUBABEND.

jeden 1. Freitag im Monat,

um 19.30 Uhr

 

Generalversammlung

Fr. 1. Dezember 2017

um 19.00 Uhr

 

PRÄSIDENT:

Hans Zwickl

+436641910783

hans.zwickl@liwest.at

 

Download

Clubkalender 2017

CLUBKALENDER 2017
Clubkalender 2017 neu.doc
Microsoft Word Dokument 211.5 KB

Reifen FELLINGER

Ihr Reifenspezialist

4707 Schlüsselberg, Hauptstraße 9

Patrick Fellinger

0664 2446942

www.reifen-fellinger.at

Dezember 2017

 

GENERALVERSAMMLUNG

Wann:     Fr.  1.  Dezember 2017

Beginn:   19.00 Uhr

Wo:          Clublokal

Organisation:  Hans ZWICKL, Präsi

 

Liebes Clubmitglied!

Einladung zur Generalversammlung

Die Motorradsaison 2017 ist für die meisten von uns

wieder zu Ende und als krönender Abschluss unseres

Clubgeschehens steht am Freitag den 01. Dez. 2017

um 19.00 Uhr die Generalversammlung vor der Tür.

Die Generalversammlung soll wieder einer unserer Höhepunkte

der abgelaufenen Motorradsaison werden. Es ist ja auch gleichzeitig

unsere Weihnachtsfeier sowie Jahresabschluss mit Ehrungen

und Prämierung der Sieger der einzelnen Clubmeisterschaften.

 

Tag:        Freitag  1. Dezember 2017

Beginn:  19.00 Uhr

Ort:         Clublokal, Gasthaus Hubauer, 4609 Thalheim, Schauersberg 28

 

Anhang:        1)   Einladung für die Generalversammlung

                      2)   Wahlvorschlag Vorstand     

 

Da ich wieder eine Tombola vorbereite  ersuche ich Euch, bei der Beschaffung

von Preisen mitzuhelfen und in Eurem Bekanntenkreis, bei Firmen, Banken,

Versicherungen, Politikern, Prominenten, usw. um Preise zu bitten.

3) Bittschreiben  ist  im Anhang angefügt.

Mir ist klar, dass es von Jahr zu Jahr schwieriger wird, aber gemeinsam können

wir wieder eine schöne Feier mit Tombola auf die Beine stellen. Die Preise bitte entweder zur Generalversammlung mitbringen oder, was mir lieber wäre,

vorher bei Gabi und mir zu hause (Wels, Kalvarienberggasse 11) vorbeibringen,

Ich rechne mit Eurem Kommen und freue mich auf den 1. Dezember 2017.

Mit freundlichen Grüßen

Hans

Präsident

06641910783

hans.zwickl@liwest.at

www.twin-club-wels.at

 

1) EINLADUNG GENERALVERSAMMLUNG 2017
1) Einladung GV 2017.docx
Microsoft Word Dokument 98.5 KB
2) WAHLVORSCHLAG FÜR DIE GV 2017
2) Wahlvorschlag für die GV 2017.docx
Microsoft Word Dokument 96.6 KB
3) BITTBRIEF 2017
3) Bittlbrief 2017.doc
Microsoft Word Dokument 109.5 KB

November 2017

 

KEGELABEND

Wann:    Sa. 18. November 2017

Beginn:   19.00 Uhr

Ende:      23.00 Uhr

Wo:         Gasthaus DAVID in Prisching

Organisation:  Reinhard SCHRANGL

Anwesende:  19

Teilnehmer:  Damen  5

                     Herren   9

Sieger:

      Damen  60 Schub

1. Manuela Eggertsberger

3. Natascha Pacola

4. Gitti

5. Jana

Herren   40 Schub

1. Josef Fischer

2. Hans Zwickl

3. Spiesberger Martin

4. Zauner Josef

5. Steiner Fritz

6. Lasinger Franz

7. Eggertsberger Helmut

8. Helmhart Joachim

9. Schrangl Reinhard

Anwesend:  Kroiss Gerhard und Edith,  Hoflehner Heinz und Roswitha,

                    Spiesberger Romana, Zwickl Gabi

Der Kegelabend wurde von Reinhard Schrangl so wie immer bestens organisiert. Dem Wettkampf haben sich 9 Herren und 5 Damen gestellt. Bei den Herren gab es durch Sepp Fischer einen neuen Sieger. Manuela Eggertsberger verteitigte ihren Sieg vom Vorjahr. Bei der Siegerehrung wurden wieder alle Teilnehmer von Reinhard mit Preisen bedacht. Ende des Kegelabend so gegen 23.00 Uhr.

Danke an Reinhard für die gute Organisation des Kegelabend. Dank gilt auch Gitti die ihn hiebei besstens unterstützte.

Hans-Präsi

Oktober 2017

 

Jahresrückblick

Wann:     Sa. 28.  Oktober 2017

Beginn:  19.00  Uhr

Wo:         Weinhaus SCHMICKL, Wallern, Mauer 9

Organisation:   Fritz STEINER

Teilnehmer:      43

Zum diesjährigen Jahresrückblick haben sich 43 Personen im Weinhaus Schmickl in Wallern eingefunden. Organisator Fritz Steiner begrüßte alle Teilnehmer mit einem Empfangsfrizzante. Nach ein paar Begrüßungsworten durch Präsi und Einführungsworten  durch Fritz gab es ein kaltes Buffet. Nach verdienter Stärkung gab es den Jahresrückblick über das Clubgeschehen unseres Motorradclub vom Präsi. Dauer der Präsentation 40 Minuten. Nach einer Stunde Pause und Stärkung am Kuchenbuffet genossen wir die Präsentation vom Urlaub Tristachersee von Fritz und Klaus.Dauer ca. 35 Minuten. Fritz und Klaus bekamen von den Urlaussteilnehmern, überreicht durch Präsi, ein kleines Dankesgeschenk. Es war wieder ein gemütlicher Abend. Unser Dank gilt vor allem Fritz für die mustergültige Organisation und dem Begrüßungsgetränk. Dank gilt auch jenen Clubdamen, welche für das vorzügliche Kuchenbuffet gesorgt haben. Ende der Veranstaltung so gegen 3 Uhr.

Hans-Präsi

 

Fischsuppenausfahrt

Wann:     Sa. 28.  Oktober 2017

Beginn:  09.00  Uhr

Wo:         Clublokal

Fahrtleiter:   Uwe Krepp

Teilnehmer:  5    

Kilometer:    346

Bericht Fahrtleiter

Da der Heinz unpässlich war, habe ich die Fischsuppenausfahrt improvisiert.

Teilnehmer:    5

                     Uwe Kepp   

                     Hans Zwickl   

                     Joachim Helmhalt

                     Ewald Dobllhofer   

                     Johann Kieslinger

Gesamtkilometer :  346  (laut Fahrtleiter)

Fahrtstrecke:  Clublokal – Fischlham – Edt b. L. – Pennewang – Irnharting –  Gunskirchen – Offenhausen – Meggenhofen – Astersheim – Rottenbach – Wendling – Grieskirchen (Kaffepause) Waizenkirchen – Aschachtal – Englhartszell – Passau Schardenberg (Mittagspause Empfehlung von Hans Kieslinger, war 1A) Münzkirchen – Mitterndorf – St. Willibald – Peuerbach – Pötting – Grieskirchen – Gallspach – Pichl b. W. - Wels

Wetter:       Kalt, stark Bewölkt, kein Regen

Straße:       der Jahreszeit entsprechend gut

Stimmung:  Gut mit kalten Händen.

Liebe Grüße

Fahrtleiter Uwe Krepp

 

 

Vorstandssitzung

Wann:     Di. 24.  Oktober 2017

Beginn:  19.30  Uhr

Wo:         Gasthaus HUBER, 4600 Wels, Wiesenstraße 69

LeitungHans ZWICKL

Anwesende:  10

Es standen 10 Sitzungspunkte auf der Tagesordnung. Hauptsitungspunkt war die bevorstehende Generalversammlung mit Erstellung des Wahlvorschlages. Ende der Sitzung um 22.00 Uhr.

Hans-Präsi

 

Nationaltrial u. Geländeslalom

Neuauflage

Wann:    Sa. 21. September 2017

Beginn: 12.30 Uhr

Wo:       Alte Mühle von Hubert

Organisation:  BIBER Michael

Teilnehmer:  Geländeslalom:  9

                     Nationaltrial:     9

Anwesende:  23

Unser Clubtrial streikte leider wieder, sodass wir schon knapp vor dem Abbruch des Bewerbes standen. Dann aber hatte Franz Koller die Idee den Slalom mit dem Trialgespann von Kohlingbaum zu fahren. Hubert machte für alle den Schmiermaxe. Die Clubveranstaltung war gerettet. Wir konnten auch noch den Trialbewerb durchführen, da Hubert u. Franz das Gespann zu einer Solomaschine umrüsteten. Nach Abschluss der Bewerbe gab es dann einen gemütlichen Ausklang bei Kaffee und Kuchen, sowie dem einen oder andern Bierchen. Danke an alle die wieder fürs kulinarische Wohl sorgten. War eine schöne Veranstaltung. Danke an Michi für die Organisation und Hubert, dass wir wieder bei ihm zu Gast sein durften.

Sieger:

Slalom:  1. Ewald Doblhofer          0.00

               2. Benito Zambelli           0.54

               3. Franz Koller                0.59

               4. Josef Past                   1.09

               5.  Erwin Mair                  1.65

               6.  Stephan Hoheneder   3.21

               7. Uwe Krepp                  3.47

               8.  Hans Zwickl               5.06

               9.  Hubert Erbler         19.45  schnellste Zeit

 

Trial:  1. Benito Zambelli          0 P.

              Josef Past                  0 P.

          3. Franz Koller               1 P

              Uwe Krepp                 1 P

          5. Stephan Hoheneder  5 P.

          6. Erwin Mair                12 P.  

          7. Hans Zwickl              16 P.

          8. Ewald Doblhofer       24 P.

          Hubert fuhr außer Konkurrenz (3. mit 1.P.)

 Hans-Präsi

 

Schnitzelausfahrt

Wann:     Sa. 14.  Oktober 2017

Beginn:  09.00  Uhr

Wo:         Clublokal

Fahrtleiter:   Uwe  KREPP

Teilnehmer:  12 + 2 Sozia

Kilometer:   419

Bericht des Fahrtleiters:

Ich habe heute 14.10.2017 die Schnitzelfahrt durchgeführt.

Teilnehmer:  14

Motorräder:  12

Gesamtkilometer:  419

Teilnehmer:  (Leider ist das Gruppenbild nichts geworden)

Krepp Uwe     Mair Erwin & Gabi     Schneider Christian & Elisabeth     Steinhuber Steinhuber

Eggertsberger Heli     Teso Manuel      Rößner Mandy     Hoflehner Heinz     Bauer Walter

Fischer Sepp      Kieslinger Hans      Kubiak Pablo

Wir sind um 09:05 am Clublokal gestartet.

Leider hatten einige Clubmitglieder keine Autobahnvignette.

Wir mussten 2 Tankstellen anfahren um diese zu erhalten.

Dann auf die Autobahn Richtung Wien. Zuerst Sonne, dann Nebel und wieder Wechsel.

Auf der Raststation HAAG haben wir dann Christian und Elisabeth aufgefangen.

Ausfahrt Haag Wetter wird besser. Richtung St. Peter in der Au, Steinerkirchen am Forst, Dazwischen kleine Kaffeepause auf der Sonnenterasse bei einer Landbäckerei  St. Leonhard am Forst  Schallaburg  Inning zum Schnitzelwirt. Das Wetter hat voll aufgeklart, Sonne oben, Täler Schatten,  Waldbereiche teilweise Nass. Super Herbsttag. Schöne Farben. Bei einem (kleinen) wirtschaftlichen Schnitzel siehe Bild haben wir den Mittag verbracht. Rückfahrt bei schönsten Wetter nach Melk   Pöggstall  per Adventurestraßen (Uwe Spezial) Richtung Bärenkopf.  Landschaftlich sehr schön. Über Königswiesen  Mönchdorf  Tankstopp  nach Bad Zell zum Eis & Café. Dort haben sich dann einige Teilnehmer verabschiedet. Der Rest ist mit dem Tourgiude über Gallneukirchen  Hellmondsöd (auf Adventurewegen mit herrlicher Aussicht) nach Altenberg   Kirchschlag   Kammerschlag    Gramastetten    Aschach   nach Eferding gefahren. Dort sind die Eferdinger abgebogen und der Heinz Hoflehner und ich sind über die Scharten nach Wels   Kirchdorf gefahren. Es war ein super Tag. Keine Besonderheiten. Alle hatten gute Laune und einen schönen Tag gehabt.

Danke den Teilnehmern.

Über Tour Wünsche für nächstes Jahr würde ich mich freuen.

Euer Tourguide Uwe

 

 

 

Clubausfahrt Südsteirische Weinstraße

Wann:     Sa. 7 - So. 8.  Oktober 2017

Beginn:  09.00  Uhr

Wo:         Clublokal

Fahrtleiter  Joachim HELMHART

Teilnehmer:  7    ( Joachim Helmhart, Benito Zambelli, Ewald Doblhofer,

                              Shaker Kouyoumji, Hans Zwickl,  Natascha u. Markus Pacola )

Kilometer:    707

Bericht des Fahrtleiters zur Ausfahrt

Teilnehmer Motorrad:
Ewald Doblhofer 
Shaker  Kouyoumji
Benito Zambelli 
Hans Zwickl
+ Fahrtleiter Joachim Helmhart
Anreise mit Auto: Natascha und Markus Pacola

Gefahrene Kilometer:  707 (363 km am Samstag + 344 km am Sonntag, ca. 200km bei 🌧 (Nässe u. Regen) und 500km bei 🌤 (Schönnwetter und Sonne))

Fahrstrecke Samstag

Abfahrt Schauersberg, Bad Hall, Losenstein, Admont, Trieben, Triebener Tauern, Pöls, Großlöbming, Kleinlöbming, Stubalpe, Salla, Köflach, Edelschrott, Packsattel, Rettenbach, Osterwitz, Unterbergla, Pößnitz

Wetter: Bei Abfahrt nasse Straßen und teilweise etwas Regen bis nach Möderbrugg- ab dann trockener Asphalt und ideales Motorradwetter mit Sonnenschein !

Pünktlich machen sich 5 Unentwegte trotz schlechter Wettervorhersage auf den Weg. Nach einer wärmenden Kaffeepause beim Jaxwirt in Altenmarkt geht es unerschrocken weiter, ab Möderbrugg mit Sonnenschein belohnt. Beim  Tankstopp in Köflach wird das ausgefallene Mittagessen durch eine warme Leberkässemmel ersetzen. ( Danke an Ewald für die Einladung).

Um da. 16:30 kommen wir an und machen uns sofort auf um frischen Sturm und Kastanien zu probieren. Natascha und Markus sind schon seit Freitag da. Danke an alle Spender für Runde um Runde,...

Anschließend geht's zum Eory und wir genießen Abendessen und Wein. Markus nimmt seine "Steirische" zur Hand. Nur unsere Textsicherheit lässt zu wünschen übrig. Der Abend klingt gemütlich mit Erika und Willi aus.

Ewald will uns die Rechnerei beim Zahlen ersparen und übernimmt die gesamte Rechnung!!!

Extra großes Danke dafür.

Nach Mitternacht beziehen wir die Wirtshausbänken.

Fahrstrecke Sonntag

Abfahrt Pößnitz, Schwanberg, Gressenberg, Frantschach, Preims,

Noreia, Perchau am Sattel, Perchauer Sattel, Sankt Georgen ob Judenburg, Triebener Tauern, Trieben, Liezen , Phyrnpass, Thalheim bei Wels

Wetter: Bestes Motorradwetter mit Sonne und leichter Bewölkung. Erst am Triebener Tauern zieht es etwas zu ab dem Phyrnpass Regen, der bis kurz vor Kirchdorf wieder aufhört.

Nach Frühstück geht es um halb Zehn bei Sonnenschein los. Navi führt uns durch verschlungene Nebenstraßen auf die Weinebene. Bei Abfahrt von dort reisst bei Benito das Kupplungsseil. Dank mitgereistem Zweiradmechaniker und Ersatzmaterial aus meinem Bordwerkzeug mit kleinem Ersatzteilvorrat, kann Malheur vor Ort rasch behoben werden und Tour geht beim besten Wetter über Nebenstraßen weiter.

Mittagessen in Lölling fällt sehr gut und umfangreich aus. (Empfehlung für Enzo, als Alternative zur Walserklause).

Benito übernimmt Getränkerunde - Danke.

Nach einer Tankpause gibt es noch eine Pinkelpause vor Hohentauern und Kaffeepause in Trieben.

Da es am Phyrnpass wieder zu Regen beginnt nehmen Ewald und Benito Weg über Autobahn. Der Rest kommt um ca. 17:30 zu Hause an.

Danke an alle Teilnehmer, die trotz schlechter Wettervorhersage mitgefahren sind.

Denke, Wegstrecke und Wetter in der Steiermark waren Belohnung dafür.

Bis zum nächsten Mal eurer Fahrtleiter Joachim.

 

September 2017

 

Freundschaftstreffen Kleinzell

Wann:     Fr. 22. bis So. 24. September 2017

Wo:         Kleinzell im Mühlviertlel, Gasthaus Scharinger

Ausfahrt:      Josef Sommer

Teilnehmer:  ca. 100

                     aus 6 Nationen  Deutschland, Italien,

                     Luxenburg, Belgien, Frankreich, Österreich

Ausfahrt:           61 Motorräder

Programm: Freitag:   20.00 Uhr Bikerfest mit unserem langjährigen

                                    Freund und Musiker Heinz-Jürgen Weber

                   Samstag:  13.00 Uhr Rudfahrt mit Josef Sommer durchs Mühlviertel

                                    20.00 Uhr Bikerfest mit Heli u. Mark

Obwohl der Twin-Cub nicht mehr als Veranstalter auftritt, waren zum 2. Freundschaftstreffen Kleinzell wieder  ca. 100 Teilnehmer gekommen. Alle Zimmer beim Scharinger waren ausgebucht,  weiters waren viele wieder privat untergebracht. Die Schule und der Zeltplatz wurden ebenfalls als Quartier genützt. Die ersten kamen bereits wieder am Donnerstag. Am Freitag spielte unser guter Freund Heinz Jürgen WEBER,     welcher bereits über 20 Jahre aus dem Schwarzwald anreist und für uns spielt. Am Samstag machte Sepp eine schöne Rundfahrt, bei der  61 Motorradfahrer/innen mitfuhren. Ziel war

dieses mal das Gasthaus Lang in St. Ulrich. Die Runde war mit der Ortsrunde ca. 35 Kilometer. Am Samstag spielte das Kleinzeller Musikurgestein Heli mit Mark auf. An beiden Tagen war ausgezeichnete Stimmung. Bürgermeister Klaus Falkinger hielt am Samstag alle Teilnehmer in seiner Rede in Kleinzell willkommen. Die Musik für Samstag wurde von Klaus organisiert, dafür herzlichen Dank.  Auch hatten wir heuer wieder mit dem Wetter Glück und alle konnten trocken an- und heimreisen. Es war ja das 38. Treffen in Kleinzell ohne Unterbrechung und es wird in dieser Form das Treffen in Zukunft weiter geben.

Hans-Präsi

 

Clubwoche Raggal / Marul

Wann:     So. 10. - So. 17. September 2017

Abfahrt:  So. 10.09.2017, 09.00  Uhr

                bzw. eigene Anreise

Wo:         Clublokal

Organisation:   Rudolf HÄUSERER

Teilnehmer:      11

Kilometer:       ca. 900 (An- und Heimreise) 

Kilometer:       ca. 2.100  (Gesamt alle 7 Tage)

Sonntag: Die Wettervorhersagen für die Clubwoche waren nicht sehr rosig. Zur Abfahrt am So. haben sich 4 (Rudi Häuserer, Joachim Helmhart, Christian Steinhuber. u. Hans-Präsi) eingefunden. Die Anreise ins Ländle war besser als vorhergesagt, d.h. mehr trockener Asphalt als nasser. Hütte bezogen, Abendessen in der Walserklause.   Erstes Unoduell, Sieger Joachim.

Montag:  Rudi legte einen Erholungstag ein. Joachim (Tourguide), Christian und ich machten eine schöne Tour durchs Ländle - Marul - Sonntag - Damüls - Schnepfau - Bizau - Bezau - Schwarzenberg - Bödele - Dornbirn - Rappenlochschlucht - Altach - Koblach  Cafepause mit Stärkung - Rankweil - Furkajoch - Damüls - Sonntag - Marul.  Bei der Rückkehr war Heinz Schütz (konnte So. wegen Wasserschaden in Wohnung nicht) bereits eingetroffen. Abendessen wieder in der Walserklause. Hüttentreiben mit Unoduellen.

Dienstag: Regentag. Daher Alternativprogramm. Rudi hielt wieder Hüttenwache, da sich Peter Rehse angesagt hat. Der Rest ging auf Wanderschaft. Mit dem Wanderbus fuhren wir auf die Laguzalpe. Einkehr mit Stärkung auf der Alm. Wanderung zum Gipfel wegen Nebel und Regen abgesagt. Daher den Rückweg von fast 10 Km und 700 Höhenmetern zur Hütte per Fuß bewältigt. Bei der Rückkehr war Peter bereits in der Hütte. Kam mit dem Postbus, trotz seiner Sehbehinderung. Peter fuhr mit dem letzten Bus wieder nach Hause. Abendessen. Ausklang in der Hütte. Uno durfte natürlich nicht fehlen.

Mittwoch: Das schönes Wetter war zurückgekehrt. Levigno Tour geplant und um 10.00 Uhr gestartet. Tourguide Heinz. Marul - Ludesch - Feldkirch - Vaduz - Maienfeld - Davos - Flüelapass - Zernez - Berninapass - Livigno - Ofenpass - Reschenpass - Landeck - St.Anton - Arlbergpass - Bludenz - Raggal - Marul. Einkauf in der Zollfreizone. Billig Tanken. Leider gabs keine Pizza, waren mit Pasta auch gut bedient. Bei der Rückkehr zur Hütte waren bereits Benito Zambelli, Josef Sommer, Michael Biber und Hans Kieslinger eingetroffen. Abendessen in unserer Stammklause. Hüttengespräche bei Bier und Wein.

Donnerstag: Samnauntour geplant.  Sonnenschein, 20 Grad. Alle Neune waren dabei. Tourguide: Joachim. In Ludesch Einkauf für Abendessen auf der Hütte, da Sperrtag in der Walserklause. Christian brauchte Benzin und kam nicht mehr retour. Seine Honda streikte, konnte aber mit Starterkabel wieder flott gemacht werden.  Bludenz - Schruns - Silvretta-Hochalpenstraße - Bielerhöhe. Honda von Christian zickte wieder. Wurde noch einmal kurz zum Leben erweckt. Wieder abgestorben und dann ging nichts mehr.  Lichtmaschine im Eimer. Konnte nur mehr dank Schutzbrief, der ÖAMTC helfen. Der Rest setzte die Tour ohne Christan fort. Galltür - Ischgl - Landeck - Pfunds - Samnaun  Einkauf - retour Pfunds - Prutz - Außerplanmäßiger Tankstellenstopp. Grund: Abkühlung von 24 Grad auf 5 Grad, Regen und Sturm. Auf Regenausrüstung umgestiegen. Weiter nach Landeck wo Christian auf uns wartete. Honda in Werkstätte gelassen. Christian fuhr mit Heinz auf seiner GS als Beifahrer mit. Weiter ging es nach St. Anton. Es wurde immer kälter. Am Arlbergpass hatten wir 0 Grad und Schneefall. Fahrbahn gottlob nur naß. Schnee am Visier und in den Tunnels angelaufenes Visier erschwerte die Fahrt. Alle gut auf der Hütte angekommen. Als Belohnung wartete auf alle eine heiße Dusche und die warme Stube. Ewald war eingetroffen und hatte eingeheizt. Zum Abendessen gab es Kartoffelgulasch. Schmeckte lecker, dank Chefkoch Heinz. Gemütliches Beieinandersein.

Freitag: gemeinsames Frühstück. Wetterbericht gelauscht, Vorhersagen fürs Wochenende waren nicht sehr rosig. Sepp und Hans hatten die Abreise für heute geplant. Michi packte auch seinen Koffer. Benito, vorerst noch unschlüssig, war auch nicht mehr zu halten und zuletzt Ewald, der erst gestern abend angekommen war, ließ uns wissen, dass er auch zusammenpackt und mit den anderen mitfährt. Nach der Verabschiedung Tourplanung für den heutigen Tag. Rudi machte wieder Hüttenwacht. Zu Viert, Heinz als Tourguide, Joachim und Ich, nicht zu vergessen Christian als Sozia bei Heinz, machten wir uns auf den Weg. Marul - Sonntag - Damüls - Au - Schröcken - Warth - Lechtal - Steeg - Häselgehr - Hahntenjoch - Imst - Arzl ins Pitztal - Wenns - Pillerhöhe - Kaunerberg - Prutz - Landeck - Zams zur Werkstätte. Lichtmaschine nicht eingetroffen. Reparatur erst Montag möglich. Beratung. Ab zum ÖAMTC. Dank Schutzbrief hat Christian ein Clubmobil (VW Golf Kombi) bekommen. Weiters wurde ihm im Jägerhof ( ****Sterne) nur 1 Km von der Werkstätte entfernt vom ÖAMTC von So. auf Mo. ein Zimmer gebucht. Christian fuhr mit dem Leihauto zur Hütte. Wir fuhren unsere Tour wie folgt zu Ende. Landeck - St. Anton - Arlberg - Bludenz - Schrunds - Silbertal - Bartholomäberg - St. Anton i. M. - Bludenz - Nüziders - Ludesch - Ragall - Marul. Abendessen dank Clubmobil in Raggal. Ausklang nach dieser schönen Tour bei gutem Wetter mit einer Uno-Party.

Samstag: In der Früh leichter Regen bis 10.00 Uhr. Dann trockenes Wetter, Tour wäre möglich gewesen. Wir entschlossen uns für einen Ruhetag und dass wir Peter und Fini im Altenheim in Bludenz besuchen. Fini hat sich riesig gefreut. Mit Peter gingen wir dann zum Fohrenburgerbräu essen und brachten ihn anschließend wieder nach Hause. Am Abend fuhren wir retour zur Hütte. War nicht schlecht, dass wir ein Auto hatten. Letzter Abend auf der Hütte.

Sonntag: Nach dem Frühstück Koffer packen, Hüttenreinigung, Hüttenübergabe und Aufbruch Richtung Heimat. Tourguide machte wieder Heinz. Marul - Bludenz - Arlberg - Landeck - Innsbruck - Kufstein - Epps - Walchsee  Tank- u. Cafestopp - Kössen - Reith im Winkel - Rupolding - Salzburg - Wels. Wetter war nicht so schlecht, hatten zwei Drittel trockene Straßen. Es sind alle gut nach Hause gekommen.

Christians Honda wurde am Monatag mit einer neuen Lichtmaschine ausgestattet und ist auch um 19.30 Uhr gut heimgekehrt.

Fazit:  War eine schöne Woche. Danke an alle für  ihren Beitrag zum Gelingen unserer Clubwoche. Lob an Rudi für die Organisation und Abrechnung. Auch an Joachim für den täglichen Einkauf frühmorgens, als der Rest noch schlummerte und Heinz für seine Kochkünste. Bis zum nächsten Jahr. Termin steht bereits fest. So. 9. - So. 16. Sept. 2018.

Hans-Präsi

 

Sommertrial u. Geländeslalom

Wann:    Sa. 9. September 2017

Beginn: 12.30 Uhr

Wo:       Alte Mühle von Hubert

Organisation:  BIBER Michael u. KOLLER Franz

Teilnehmer:    6

Anwesende:   ca. 15

Franz und Michael haben bereits am Freitag, unter Mithilfe von Hubert und mir,  8 für jedermann bewältbare Sektionen ausgesteckt. Auch für den Geländeslalom war allles vorbereitet. Bei schönem Wetter haben sich leider nur 6 Mitglieder zum Trialbewerb und Slalom eingefunden. Schade. Insgesamt waren so gegen 15 Personen anwesend. Auch Getränke, Kaffee und Kuchen waren wieder reichlich vorhanden. Danke an alle die dazu beigetragen haben. Leider streikte unsere Trialmaschine nach den ersten 4 Teilnehmern und ist nicht mehr angesprungen.

Stand beim Abruch:  1. Koller Franz   0 Punkte

                                  2. Krepp Uwe   2 Punkte

                                  3. Stehlik Dominik   9 Punkte

                                  4. Doblhofer Ewald   21 Punkte

Alle Versuche von Franz, Michi u. Uwe, die Maschine wieder flott zu bekommen, scheiterten. Gezwungenermaßen mussten mir mit dem gemütlichen Teil früher beginnen. Ende 17.30 Uhr. Danke an Franz und Michi für die Organisation, wurde leider durch den Streik unserer Trialmaschine nicht belohnt. Dank gebührt auch Hubert, dass wir immer wieder sein Aral benützen dürfen und er die Trialmaschine wartet. Übrigens hat er sie wieder flott gemacht. Franz teilte mit das so in einem E-Mail mit:

"Hubert ist doch der Größte, er hat die `Sau`wieder zum Leben erweckt".

Dem nächsten Bewerb steht daher nichts mehr im Wege. So das wars.

Hans-Präsi

 

 

Clubausfahrt Südburgenland

Wann:     Fr. 1. - So. 3.  September 2017

Abfahrt:  09.00  Uhr

Wo:         Clublokal

Fahrtleiter:   Rudolf HÄUSERER

Teilnehmer:  13

Kilometer:    840

Bericht des Fahrtleiters

Es war einmal….

….wieder eine Clubausfahrt ins schöne Südburgenland geplant. Da freuten sich viele. Die Motorräder wurden geschmiert und poliert, der Fahrtleiter hat organisiert. Das Wetter immer schön, die Vorfreude steigt…

Und dann:

….dann kam der böse Wetterbericht. Von Regen und Herbsteinbruch war da die Rede, und das fürs ganze Wochenende! Die Handyphone liefen heiss, was tun?

Freitag

Es kam, wie es kommen musste: Die zunehmende Vergreisung beim Twin Club Wels hat erste Folgen gezeigt:

Diejenigen, die abgesagt haben werden nicht weiter erwähnt, weil eben nicht präsent.

Zur Motorradausfahrt gekommen sind mehrheitlich Automobilisten !!!! Zu dieser Gruppe, im folgenden als DIE WEICHEN bezeichnet, gehörten

Kroiss Gerhard und Edith

Steiner Hugo und Sabine

Biber Michi und Lore

Mair Erwin und Gabi

Interessant: Das Kfz-Kennzeichen WE hat plötzlich eine völlig neue Bedeutung!

Nun aber zum Rest der Truppe, den HARTEN: Das waren neben dem

Fahrtleiter unser Präsi Hans,

Helmhart Joachim sowie

Sommer Sepp und Vroni.

Abgefahren wurde gemeinsam. Die WEICHEN stolz darauf, nach unzähligen Autobahnkilometern vor den HARTEN das Ziel erreicht zu haben.

Die HARTEN starten bei leichtem Regen, der bald in Nieseln übergeht. Schnell ist die Fahrbahn trocken. Erst in Lunz/See wartet der versprochene Regen.

Nach der Mittagsrast in Turnau wieder trockene Strecke, ehe im Joglland wieder Regen einsetzt. Positiv: es ist warm bei Temperatur um 19 Grad. Ankunft

wieder im Trockenen. Fazit: Die geplante Tour bis auf 2 Abstecher durchgezogen, kein KM Autobahn.

Samstag

Schon beim Frühstück blinzelt die Sonne herein. Während die WEICHEN noch ihre weichen Eier geniessen, besprechen die HARTEN bereits ihre heutige

Motorradtour. Resultat: 180 km schöne Tour rund um Loipersdorf und Riegersburg, Schnapsverkostung in Kukmirn. Anschliessend rüber zum Eisenberg,

Stärkung in der Hochzeitsbäckerei in Badersdorf mit Kaffee und zahlreichen Kuchen. Rückfahrt über Güssing. 3 Km vor dem Ziel meldet sich der Regen wieder.

Den WEICHEN ist fad, sie planen daher einen Wandertag: Ziel ist das Rosalia-Gebirge im mittleren Burgenland mit seinen schroffen, 700m hohen Bergen.Da

ist es verständlich dass letztlich nur die Burg Forchtenstein vom daneben liegenden Parkplatz bestiegen wird. Nach 250 km Blechbüchsenfahrt kommt die Truppe

müde und erschöpft wieder zurück. Nicht einmal ein Besuch im Uhudlerdorf Heiligenbrunn ist sich da ausgegangen! Die Stimmung steigt erst wieder, nachdem das

Dessert eine Kugel Soft-Eis beinhaltet… Abends dann Besuch des Uhudlerfestes in Eltendorf. Leider setzt bald Regen ein, Weiche und Harte beschliessen, den

Abend im gemütlichen Quartier ausklingen zu lassen.

Sonntag

Die WEICHEN geniessen weiter ihre Weicheier, traurig, bald wieder in ihre Blechbüchsen steigen zu müssen. Die HARTEN starten fröhlich bei leichtem Regen.

Nach baldigem Tankstopp in Fürstenfeld trockene Fahrt bis Trofaiach, wo wieder Regen auf uns wartet. Nach erfrischenden 5,5 Grad am Präbichl und Stärkung

in Hieflau noch eine Zeitlang Regen, ab Weyer trocken bis nach hause.

840 unfallfreie Motorrad-Kilometer, auch von Weicheiern leicht zu schaffen. Danke an ALLE für die Teilnahme, kurzfristige Quartierabsagen sind immer eine

ungute Sache. Und lustig wars ja allemal !!!!!

Bis zum nächsten Mal !

Rudi H., Fahrtleiter

 

August 2017

 

Dachsteintour

Wann:     Sa. 26.  August  2017

Beginn:  09.00  Uhr

Wo:         Clublokal

Fahrtleiter:   Uwe  KREPP

Teilnehmer:  14 + 1 Sozia  davon 1 Gast

                     Krepp Uwe + Uschi     Matzinger Wolfgang    Steinhuber Alfred

                     Steinhuber Christian    Sommer Josef    Stehlik Dominik  

                     Teso Manuel    Helmhart Joachim     Zambelli Benito 

                     Rößner Manfred  Kouyoumji Schaker + Freund Stefan  

                     Eggertsberger Helmut     Zwickl Hans

Kilometer:    264

Beim vierten Anlauf hat es endlich geklappt und die Tour hat sich ihren Titel DACHSTEINTOUR redlich verdient. Bei schönstem Wetter haben sich 14 Teilnehmer zur Abfahrt beim Clublokal eingefunden. Nach kurzer Einführung durch Uwe über seine Tour und dem obligatorischen Gruppenfoto ging es um 09.10 Uhr Richtung Dachstein los. Tourverlauf: Clublokal - Fischlham - Steinerkirchen - Roitham - Ohlsdorf - Reindlmühle - Neukirchen - Weißenbach a.A. - Weißenbachtal - Bad Ischl - Bad Goisern (Cafepause)

Dank an Uwe für die Einladung der Caferunde. Heli musste uns wegen privater Verpflichtungen verlassen und verlies die Gruppe Richtung nach Hause.

Weiterer Tourverlauf: Bad Goisern - Steeg - Hallstatt - Obertraun - Talstation Krippensteinseilbahn - Eintreffen um 11.00 Uhr. Mit dem Pannoramaticket um 30 Euronen konnten wir alle 3 Teilstrecken benützen. Besichtigung der Aussichtsplattform "5fingers" und der Welterbespirale war mit seinen einmaligen Weit-, Tief- und Rundblicken auf Hallstadt, Obertraun, dem Hallstättersee und das Innere Salzkammergut waren ein Traum. Nicht zu vergessen der Blick auf den direkt vor uns gelegenen Dachsteingletscher. Weiters bewunderten wir unzählige Paragleiter beim Start unterhalb der Welterbespirale. Es wurden viele Fotos geschossen und somit imposante Eindrücke festgehalten. Gegen 13.30 fuhren wir mit der Teilstrecke 3 - Gondel ab zur Gjaidalm wo wir uns mit Schnitzel, Gröstel, udg. stärkten. Um 16.00 Uhr waren wir dann wieder bei unseren Motorrädern.

Weiterer Tourverlauf:  Obertraun - Koppenpass - Bad Ausee - Pötschenpass - Bad Goisern - Bad Ischl - Ebensee - letzte Rast bei einem Schleckeis. Da die Zeit schon fortgeschritten war, erfolgte die Verabschiedung und die Heimfahrt wurde vom Fahrtleiter frei gegeben. Danke an Uwe für die Organisation der schönen Ausfahrt.

Hans-Präsi

 

Postlerausfahrt

Wann:     Sa. 05.  August  2017

Beginn:  09.00  Uhr

Wo:         Clublokal

Fahrtleiter:   Christian  STEINHUBER

Teilnehmer:  10 + 1 Sozi   davon 1 Gast

Kilometer:    30

Bericht des Fahrtleiters:

Postlerausfahrt: Ziel – Bayerischer Nationalpark

 Samstag 5. August 2017

 Fahrtleiter:    Steinhuber Christian

Teilnehmer:   Fischer Josef     Helmhard Joachim     Hoheneder Stefan     Kieslinger Johann   

                      Koller Franz     Mair Erwin u. Eva     Steinhuber Alfred     Zambelli Benito

 Gastfahrer:    Wiesmayr Willi

Trotz der angesagten Temperaturen wagten sich 10 Teilnehmer samt Fahrtleiter in die Hitzeschlacht zur Postlerausfahrt. Leider bemerkte ich schon bei der Anfahrt zum Ausgangspunkt Parkplatz Schauerberg, das irgend etwas mit meiner Sehkraft nicht passte, ....falsche Brille aufgesetzt....schitt.

 Mussten daher bei der Abfahrt einen kleinen Umweg nach Pichl machen, Brille tauschen.

 Leider dürfte das unseren Gastfahrer Willi etwas verstimmt haben, da sich die Fahrt nach Pichl durch die vielen 50 er und 70er Beschränkungen eher zäh fortbewegte.

 Kann´s verstehen, mit einer nicht ausgelasteten 1300 KTM, geht halt der Spaßfaktor verloren. Willi bog nach St. Agatha eigenen Weges ab. So, aber für die eingefleischten “ Gruppenfahrer “ kein Problem, schön langsam kam Fahrt auf, und sie Strecke führte über St. Marienkirchen, Prambachkirchen, Weizenkirchen hinauf nach St. Agatha. Die Temperaturen waren nicht wie erwartet extra heiss, es war angenehm zu fahren, je weiter es bergauf ging. In St. Agatha links abgebogen, führte die Strecke weiter nach Waldkirchen und runter nach Wesenufer ( Donaubrücke ) und wieder hinauf Richt. Neustift. ( Grenze ) Nicht ganz Vorschriftsmäßig polzte Stefan an uns und mir ( Fahrtleiter ) vorbei, ( kostet normal einen Liter ), wird aber verziehen....er fotografierte von Oben die ganze Gruppe. Hoffe, wir sehen auch die Bilder. Weiter nach Untergriesbach u. runter nach Obernzell, wo wir eine Cafepause einlegten. Ein kleiner Zwischenfall ereignete sich noch Richt. Grenze. Musste mal kurz stoppen, eine Wespe war in meinem Helm eingedrungen.....Schrecksekunde.....konnte aber nach Öffnen meines “ Ritterhelms “ entkommen. Fischer Sepp hatte nicht so viel Glück, ihn stach eine Wespe in die Stirn, klagte bei der Cafepause über Kopfschmerzen. Nach reichlich Koffein ging´s weiter nach Hauzenberg, Waldkirchen, Freyung in den Nationalpark Bayerischer Wald, wo wir in einer Waldwirtschaft Mittagsrast machten......mußte natürlich auch verdient werden, ein ca. 300 m kleiner Anmarsch war nötig. Nach der Mittagsrast fuhren wir durch den teils schattigen bayer. Wald wieder Richt. Heimat. > Philippsreuth-Haidmühle-Alt.- Neureichenau,- (Tankstop), Lackenhäuser-Breitenberg-Wegscheid (Grenze ) Kollerschlag-Oberkappel-Hofkirchen-Wesenufer-Natternbach-Peuerbach-Grieskirchen. Offizielles Ende der Ausfahrt , 320 Km gefahren, war gegen 16°°30 beim Mostheurigen Kramer in der Au, wo sich Erwin und Eva,Franz, Johann,Stefan und ich noch eine Jause gönnten.

Ich danke allen hitzebeständigen Sportsfreunden für Ihre Teilnahme.

Gruß Christian

Juli 2017

Innviertelausfahrt

Wann:     Sa. 22.  Juli  2017

Beginn:  09.00  Uhr

Wo:         Clublokal

Fahrtleiter:   Gerhard  WIESBAUER

Teilnehmer:  13 + 2 Sozia

Kilometer:    333

Gesamt 13 Teilnehmer davon 10 voll (gesamte Strecke) und 3 bedingt (Strecke nur teilweise).

333 Kilometer

FAHRTLEITER:   Ing WIESBAUER Gerhard

BAUER Walter

DOBLHOFER Ewald

HELMHART Joachim

HOFLEHNER Heinz (+Sozia)

KUBIAK Pablo

SCHÜTZ Heinz

STEHLIK Dominik (+Sozia)

STEINHUBER Christian

STUMPNER Rudolf

EGGERTSBERGER Helmut

ZAUNER Hans

KOLLER Franz

@Gerhard: Vielen Dank für die Durchführung und die gewohnte Bewirtung in Neußerling – es war wieder super.

Liebe Grüße, Heinz

 

NÖ-Vierviertelausfahrt

Wann:     Sa. 8.   und  So. 9.  Juli  2017

Beginn:  09.00  Uhr

Wo:        A1 Autobahraststätte Ansfelden Fahrtrichtung Wien

Fahrtleiter:   Michael  BIBER

Teilnehmer: 14 + 5 Sozia + Gabi mit Auto

                    Biber Michael + Lore    Zauner Hans + Martine    Hoflehner Heinz + Roswitha

                    Kielslinger Hans + Uli    Schneider Christian + Elisabeth    Doblhofer Ewald

                    Matzinger Wolfgang    Zambelli Benito    Steinhuber Christian 

                    Helmhart Joachim    Zwickl Hans   Steiner Fritz    Häuserer Rudolf

                    Zwickl Gabi

Kilometer:   725

Tour 1. Tag:  Ansfelden - Asten - B1 - St.Pantaleon - Moststraße - Mayerhofen - B1 -

                      Wallsee - Ardagger - Kollmitzberg (Schneiders stoßen zu uns) - Neustadtl -

Freyenstein (Kaffepause, Wolfgang Matzinger kam hinzu) - Ybbs - Pögggstall - Roggen-reith - Kirchschlag - Mühldorf - Himberg (Mittag) - Umleitung Weißenkirchen - Krems - Langenlois - Straßertal - Mühlbach - Heldenberg (Besichtigungsstopp + Kaffeepause) - Hollabrunn - Ernstbrunn - Enzersfeld (Quartier  Gasthaus Scheiterer)

Tour 2. Tag:   Enzersfeld - Korneuburg (Rollfähre über Donau) - Klosterneuburg -

                      Weidlinggraben - Steinriegel - Scheiblingstein - Sophienalpe - Mauerbach - Riedersberg - Sieghartskirchen - Tullnerbach - Preßbaum - Breitenfurt (einziger Verfahrer der Tour) - Heiligenkreuz (Mittag) - Mayerling - Weissenbach - Berndorf - Piesting - Waldegg - Reichental (Gewitterpause) Pernitz - Gutenstein - Rohrersattel - Kalte Kuchl (Kaffeepause) - Hainfeld - Traisen - Tradigist - Kirchberg/P. - Luft - Mank - Oberndorf a.d.Melk. - Purgstall - Steinakirchen a. Forst - Randegg - Hochkogel - Hohenstraße nach St.Leonhard (letzte Pause) - Waidhofen - Böhlerwerk - Seitenstetten - Steyr - Dietach - B309 - A1 - A25 - Wels

Bei schönsten Tourenwetter trafen wir uns auf der Autobahnraststätte in Ansfelden. Pünklich um 09.00 fuhren wir los und bereits noch am Parkplatz der Autobahnstation gingen Rudi und ich verloren, da uns zwei Lkw-Züge die Weiterfahrt plockierten. Auf der B1 konnten wir bacg ca. 10 - 15 Kilometer wieder auf die Gruppe aufschließen. Nach zwei kurzen Rollsplittpassagen ging es auf den Kollmitzberg (wunderbarer Aussichtspunkt), wo bereits Christian und Elisabeth auf uns warteten. Bei der Cafepause in Freyenstein kam Wolfgang dazu, sodass wir bis auf Fritz vollzählig waren. Mittagspause in Himberg. Nach dem Mittagessen führte uns eine Umleitung wieder hinunter zur Donau. Nächster Halt erfolgte in Heldenberg mit Besichtigung und Cafepause. Bei unserem Quartier in Ezersfeld wurden wir schon von Gabi, welche aus gesundheitlichen Gründen mit dem Auto fuhr, erwartet. So wie immer belohnten wir uns bei der Ankunft mit einem kleinen Bierchen. Rudi und ich bedanken uns bei Benito für das Strafbierchen, er weis schon warum! Um 19.00 Uhr Abmarsch zum Heurigen, wo dann bereits zu späterer Stunde Fritz mit großem Hunger und Durst ankam. Die Schnapserlrunde von Christian, danke dafür, hat Benito (seine eigenen geschriebenen Worte) wieder für klaren Durchblick verholfen. War ein schöner Heurigenabend bei guter Jause und gutem Wein. Sonntag Abfahrt pünktlich um 09.00 Uhr. Mit der Rollfähre überquerten wir die Donau von Korneuburg nach Klosterneuburg. Über kleine schöne Straßen führte uns die Tour durch den Wienerwald zur Mittagsrast in Heiligenkreuz. Nach der Stärkung Weiterfahrt zum Nächsten Stopp der Kalten Kuchl. Dazwischen ein längerer Tankstopp wegen verwechselter Zapfsäulen bei der Bezahlung und ein längerer Gewitterstopp mit Starkregen. Bei der Kalten Kuchel haben sich wieder alle getroffen. Einige verließen uns Richtung Autobahn. Den Rest führte Michi weiter durch's schöne Mostviertel über die wunderschöne Höhenstraße zum letzten Stopp nach St. Leonhard. Letzendlich sind alle gut zu Hause angekommen. Danke an Michi für die gut geplante Ausfahrt, es war mit Sicherheit für alle etwas neues dabei und alle waren von der Streckenauswahl begeistert. Danke auch für die Getränkerunde in Heiligenkreuz beim Mittagessen. Wir freuen uns schon auf die 2018er Ausfahrt.

Hans-Präsi

 

 

Mühlviertelausfahrt

Wann:     Sa. 1.  Juli  2017

Beginn:  09.00  Uhr

Wo:         Clublokal

Fahrtleiter:   Hugo  STEINER

Teilnehmer:  14 + 2 Sozia

Bericht des Fahrtleiters:

Mühlviertelausfahrt 01.07.2017

Trotz schlechter Wetteraussichten starteten um 9:00 Uhr 13 Motorräder zur Ausfahrt.

Streckenführung vom Clublokal über Weißkirchen, Marchtrenk, Oftering, Alkoven, Eferding, Strohheim, Aschachtal, Landshag, St. Martin (Kaffeepause). Weiter über St. Veit, Neukirchen, Zwettl, Hellmonsödt, Gallneukirchen, Pregarten. (Schneider´s stoßen zur Gruppe)  Weiterfahrt über Gutau, St. Leonhard, Unterweißenbach, Weitersfelden, Liebenau. ( Mittagspause )

Retourweg über Langschlag, Karlstift, Schöneben, Amesreith, St. Oswald, Freistadt, Hirschbach,  Reichenau, Hellmonsödt, Gramastetten, Walding, Mühllacken, Pupping, Scharten. (Abschlussjause)

Strecke:  380 Km

Teilnehmer:  Doblhofer Ewald, Helmhart Joachim, Kieslinger Hans, Matzinger Wolfgang,

                     Schneider Christian u. Elisabeth, Steiner Bernhard, Steinhuber Christian,

                     Stumpner Rudi, Zambelli Benito, Zauner Hans u. Martin, Zwickl Hans,

                     Stehlik Dominik, Steiner Hugo,

Gastfahrer:   Wiesmayr Willi

Hugo

Ich möchte mich bei Hugo für die Durchführung seiner Ausfahrt und der Getränkerunden beim Mittagessen und Abschluss bedanken.

Hans-Präsi

Juni 2017

 

Urlaubswoche   Tristachersee Osttirol

Fr.  17.  bis  Sa.  24. Juni 2017

Teilnehmer:   17  

Motorräder:  13

Kilometer:    2.250

Organisation:  Edith u. Gerhard Kroiß

Tourguide:  Uwe Krepp

Die 17. Auflage unserer gemeinsamen Urlaubswoche wurde zu einer Traumwoche. Die ganze Woche hatten wir Traumwetter, sodass wir alle geplanten Touren fahren konnten. Im Viersterne Parkhotel Tristachersee wurden wir von der Familie Kreuzer bestens aufgenommen und es fehlte uns an nichts. Ambiente, Zimmer, Frühstückbuffett, Abendmenü, alles war bestens. Es gab keinerlei Ausrutscher bzw. Pannen. Bedanken möchte ich mich im Namen aller Teilnehmer bei Edith und Gerhard für die mustergültige Orgnisation und der Auswahl dieses traumhaften Hotels direkt am Tristachersee gelegen.  Großer Dank gebührt auch unserem Tourguide Uwe, die Gruppe nach jeder Tour wieder gut zum Quartier zurück brachte. Ich glaube es freuen sich schon alle wieder auf die 18. Auflage dieser bereits zur Traditon gewordenen Urlaubswoche.

Hans-Präsi

 

Mariazellerausfahrt

Wann:     Sa. 10.  Juni  2017

Beginn:  09.00  Uhr

Wo:         Clublokal

OrganisationHans ZWICKL

Bericht von der Mariazellerausfahrt.
Wann:     Samstag, 10 Juni 2017
Abfahrt:  09.10 Uhr
Wo:         Clublokal
Teilnehmer:  16 + 3 Sozia
Fahrtleiter:   ZWICKL  Hans
Teilnehmer:  ZAUNER Hans + Martine     SCHNEIDER Christian + Elisabeth
                        MAIR Erwin – Gabi      ZWICKL Gabi     DOBLHOFER Ewald     BAUER Walter  
                        BAUER Roland     HELMHART Joachim      MATZINGER Wolfgang     
                        EGGERTSBERGER Helmut     RÖSSNER Manfred     STEINHUBER Christian    
                        FISCHER Josef     HOFLEHNER Heinz    ZAMBELLI Benito
gefahrene Kilometer:  401
Tour:   Clublokal – Neuhofen a.d.Kr. – Hofkirchen i.Tr. – Kronsdorf – Dorf a.d. Enns – Kematen a.d.Ybbs Seitenstetten (Cafepause) – Gresden – Gaming – Frankenfels – Schwarzenbach a.d. P. – Annaberg (Mittag) Mariazell (Besichtigung Kerzerlgrotte und Basilika) – Erlaufsee – Zellerrain – Lunz a. See – Göstling a.d. Y.  Hollenstein – Weyer (Caffepause) – Großgschaidt – Großgraming – Laussa – Ternberg – WaldneukirchenBad Hall – Kremsmünster – Sattledt (Abschluss Mostheuriger Spöhrer)
Trotz der nicht sehr guten Wettervorhersagen haben sich 16 Clubmitglieder plus 3 Sozia zur Abfahrt meiner Ausfahrt eingefunden.Wir wurden mit einem Traum-Motorradwetter belohnt. Ich glaube die Pilgerreise von Bruder Ben und mir hat uns dieses Wetter ermöglicht. Erstes Ziel war Seitenstetten, wo uns Christian und Elisabeth erwarteten, die von Rechberg kamen.Navi hat leider versagt und hat Seitenstetten nicht gefunden und mich vorbeigeführt. Nach 10 Km Umweg  Irrtum bemerkt und retour nach Steitenstetten.
Halbe Stunde Zeitverlust. Cafepause deshalb anstatt in Gresten  in Seitenstetten gemacht. 13 Uhr Eintreffen in Annaberg.Mitttagessen im Gasthaus zur Post. Nach dem Essen böse Überraschung. 4 Motorräder hatten einen Liebesbrief meiner lieben Kollegen, wegen nicht mehr vorschriftsgemäßer Bereifung. Nach 20 Minuten Vorsprache bei den fleißigen Koll. alles geregelt und die Fahrt ging weiter nach Mariazell. Besichtigung. Tanken. Rückfahrt. Cafepause in Weyer. Abschluss mit 9 Personen beim Spöhrer.
Darf mich bei allen bedanken, dass Ihr dabei wart. Hoffe es hat Euch gefallen. Ich meine es war eine schöne Tour mit wenig Verkehr und wunderschönen Landschaftsblicken und Eindrücken.
Unser Landl ist schon wunderschön !!!

 Hans – Präsi

 

Mai 2017

Motodrom Brünn CZ

Wann:     So. 23. - Mi. 25.  Mai 2017

Teilnehmer:  10 davon Ringfahrer: 7

                     Hans Zwickl    Heinz Schütz   Uwe Krepp   Manfred Rößner  

                     Franz Lasinger  Martin Spiesberger   Markus Pacola

                     Ladys:  Gabi Lasinger   Natascha Pacola  Romana Spiesberger

Organisation:  Manfred Rößner

Sieben Mitglieder unseres Clubs wagten sich im Mai wieder für 2 Tage auf die Rennstrecke und zwar nach Brünn. Die Anfahrt erfolgte am Sonntag. Im Hotel Victory, ca. 4 Km vom Ring entfernt, haben wir ein super Quartier gefunden. Die Veranstaltung wurde von 1000PS organisiert. Wir hatten 2 super Tage am Ring und jede Menge Fahrspass. Alle sieben sind oben geblieben und bis einem verlorenem Hinterbremshebl von der KTM von Uwe gab es keine Zwischenfälle. Dank an Manfred für die mustergültige Organisation. Wir hatten so wie am Pannoniaring alles mit. Jeder hat seinen Teil dazu beigetragen. Nächstes Jahr Wiederholung auf einer anderen Rennstrecke.

Hans-Präsi

 

Sonderprüfung

Wann:     Sa. 13.  Mai  2017

Beginn:  09.00  Uhr

Wo:         Clublokal

Fahrtleiter/Organisation: Stephan HOHENEDER

Teilnehmer:  6    davon Prüfung:  3

Kilometer:   ca. 200

Sieger:  1. Reinhold Hoheneder

              2. Joachim Helmhart

              3. Ewald Doblhofer

Bericht des Fahrtleiters:

Zusammenfassung Sonderprügung                                                            Teilnehmer:   Joachim, Ewald, Reini 

Guides:   Christa, Andi, Christoph, Thomas + Freund, Manuel                                             Start:   um 9:30h Clublokal. Verspätet gestartet wegen schlechtem Wetter.  Warteten zu ob     sich die Lage bessert. Da blauer Himmel in Richtung Ausfahrt, sind wir losgedüst.                   Wetter:   zu Beginn Regen, so lange bis Motorräder richtig schön dreckig waren, dann kam die sonne raus und Schönwetter bis zum Schluss. VORBILDLICH: Ewald hat beim Tankstopp die gelegenheit ergriffen und das Motorrad gewaschen, wer sein Moped liebt…

Stationen:  Langsam fahren, Photoshooting, Gegenstände raten, Motorradquiz, Slalom Harmonielauf. Tour:  Schauersberg über Scharten nach St. Marienkirchen, Weiter über Stroheim/Aschachtal nach Haibach Fähre, über Agatha und Wesenufer nach Niederranna zur Jausenstation, Weiter über St. Aegidi nach Weizenkirchen, von dort aus über St. Thomas richtung St. Marienkirchen nach Wallern, von dort aus über Kematen/offenhausen nach Lambach/Fischlham und zurück nach Schauersberg. Ankunft clublokal um 15h mit anschließender Siegerehrung und Speisung.

1.    Reini 114 Punkt

2.    Joachim 100 Punkte

3.    Ewald 99 Punkte

Andi 113 Punkte  (außer Wertung)

Fahrtleiter Stephan Hoheneder

 

 

 

 

Hondaausfahrt

Wann:     Sa. 6.  Mai  2017

Beginn:  09.00  Uhr

Wo:         Clublokal

OrganisationEwald DOBLHOFER

Teilnehmer:  19  +  2 Sozia   ( 3 Gäste )

Kilometer:  350

Teilnehmer: Fahrtleiter:  Doblhofer  Ewald                                                                              

                     Zwickl Hans    Stehlik Dominik    Schneider Christian und Elisabeth   

                     Steiner Bernhard    Steiner Hugo und Sabine   Helmhart Joachim

                     Schütz Heinz    Stumpner Rudolf   Hoheneder Reinhard

                     Hoheneder Thomas   Steinhuber Alfred    Fischer Josef

                     Bauer Walter    Bauer Roland    Mair Erwin

Gäste:          Kainrath Harry    Rebhahn Alois  Zellinger Franz  

Bericht des Fahrtleiters:                                                                                                Honda  Motorradausfahrt am 6.5.2017                                                                               Der lange Winter ist vorüber, das heißt die Tage werden länger und der Himmel erstrahlt wieder in seinem wunderschönen blau. Für uns endlich ein gutes Zeichen, denn es brennt uns schon unter den Fingernägeln, unsere heißen Maschinen wieder auszuführen. Am Vormittag um 9:00 trafen sich 15 Mitglieder und 4 Gäste beim Clublokal , bevor wir  dann gesammelt Richtung Sattledt – Bad Hall- Grünburg- Hinterstoder nach Rosenau am Hengstpass fuhren. (Unsere verdiente Kaffeepause)
Gut gestärkt ging es nach Hieflau, dann über das Gesäuse nach Hall bei Admont  wo wir uns wieder Stärkten. (Mittag im Gasthaus zur Ennsbrücke)                                                          Mit vollem Bauch ist das Motorradfahren besonders schön.

Um 14:00 fuhren wir dann nach Liezen - Bad Aussee – Koppenpass - nach Hallstadt. Nach einer kurzen Fotosession am Ufer des Hallstädtersee brachen wir ins Weissenbachtal auf und weiter ging es über die Großalmstrasse nach Gmunden.
Meine 350 Km lange Ausfahrt wurde hoffentlich Unfall- sowei Schadenfrei und hoffentlich ohne Liebesbriefe der Exekutive in Eberstalzell beendet.                                                  Danke für euer kollegiales und vorsichtiges Fahren bei der Ausfahrt
Euer EWALD

In aller Namen möchte ich mich bei Ewald für die Schöne Ausfahrt und der Einladung bei der Cafepause in Rosenau bedanken

Hans-Präsi

 

April 2017

 

1. Trial und Geländeslalom

Wann:     Sa. 29.  April  2017

Beginn:  12.30 Uhr

Wo:         alte Mühle von Hubert

OrganisationRoland BAUER u. Michi BIBER

Wegen Schlechtwetter abgesagt.

Wird wahrscheinlich am Sa. 20. Mai 2017 ausgetragen.

Genaueres wird im Clubabend besprochen.

 

 

Pannoniaring

Wann:     So. 23. - Mi. 26.  April 2017

Teilnehmer:  19  davon Ringfahrer: 15 (davon 11 TCWler)

                              Gabi Zwickl   Natascha Pacola   Bettina Forstner   Hugo Steiner   Bernhard Steiner   Hans Zwickl   Heinz Schütz   Bernhard Donner  Josef Past  

Dominik Stehlik   Franz Preitschopf   Uwe Krepp   Manfred Rößner  Franz Lasinger

Daniel Eichenbauer   Alexander Exl   Erwin Mair   Anton Mair   und Stefan ???

Organisation:  Michael Biber (konnte leider nicht teilnehmen)

Von den Stammfahrern haben heuer leider einige (Manuel Teso, Gerhard Kroiss, Helmut Eggertsberger, Michael Biber, Markus Pacola, Hans Zauner) wegen anderwärtiger Verpflichtungen nicht mitfahren können. Kurz vor der Anreise haben auch noch Christian Briglauer und Ewald Doblhofer absagen müssen, sodass wir heuer eine kleinere Gruppe waren. Trotzdem waren wir 19 Personen, davon 15 Ringfahrer. Einige Neulinge, die sich bestens in die Pannoniagruppe integriert haben, waren ebenfalls dabei. Es sind diesesmal alle am Sonntag mit Trasporter oder Hänger angereist. Bis auf einige Regentropfen war die Anfahrt trocken und es hatte so um die 10 Grad. Um 18.00 Uhr waren war alle geschlossen am Ring versammelt und warteten auf unsere Box. Als ich den Schlüssel holen wollte, Schock, es war für uns keine Box reserviert, obwohl bezahlt und bestätigt. Tom Auer ist leider ein Fehler unterlaufen. Da alle Boxen vereben waren, schaute es 1 Stunde lang nicht gut aus eine zu bekommen. Tom versuchte alles, um eine Box durch Zusammenlegungen, für uns frei zu bekommen. Dannn um 19.15 Uhr die Erlösung. BOX 24 war die unsere. Dank an Tom für seine Bemühungen, hat ihm sicher ein paar graue Haare gekostet. Nach dieser ersten Aufregung wurden wir dann für zwei traumhafte Ringtage belohnt. Montag zw. 15 u. 18. Grad. Dienstag 20 bis 22 Grad. Alle hatten ihren Ringspass. Bis auf Erwin, seine Aprillia streikte von Anfang an, Kupplungsschaden. Josef hatte auch eine kleine Schrecksekunde, nach der Start- Zielgeragen ist bei seiner Duc die Kette gerissen. Nichts passiert. Neue geordert und weiter ging der Rundenspass. Sehr erfreulich ist, dass alle oben geblieben sind und kein Fahrer von uns zu Sturz kam. Im Hotel Harmonia, direkt an der Therme in Sarvar, waren wir wieder gut untergebracht. Essen war so wie immer sehr gut. Bedanken darf ich mich bei Hugo und Uwe für die Getränke und die Verköstigung. Ebenfalls möchte ich mich bei Gabi und Natasche für die Brötchen zum Essen, Obst und Kuchen sowie die Betreuung unserer Boxküche bedanken. Ein Dank gilt auch Tom Auer für seine Bemühungen um unsere Box und der Rückerstattung des größten Teils vom Startgeld von Christian und Ewald, was ja nicht selbsverständlich ist. Bis auf Natascha, Heinz, Franz, Bernhard D., Gabi und mir sind alle noch am Di. direkt vom Ring nach Hause gefahren. Wir der Rest haben nocheinmal gut dieniert und haben am Mi. nach dem Frühstück die Heimreise (es war bis nach Hause trocken) angetreten. Es waren 2 super Ringtage. Ich nehme an, dass sich schon jetzt wieder alle bereits auf nächstes Jahr auf den Pannoniaring (wird das 15 mal sein) freuen.

Hans-Präsi

 

 

Rollsplittausfahrt

Wann:     Sa. 8. April 2017

Beginn:  09.00 Uhr

Wo:        Clublokal

FahrtleiterJoachim HELMHAT

Bericht des Fahrtleiters Joachim:

Ausfahrt erfolgreich beendet und trotz einiger Zwischenfälle

ist geplante Strecke durchgeführt worden.          

Fahrtleiter:    Joachim Helmhart
Teilnehmer:   Zwickl Hans - Präsident
                       Schütz Heinz - Vizepräsident
                       Fischer Josef
                       Doblhofer Ewald
Gefahrene Strecke:   348 km   (+ einige Extrakilometer für Heinz, aber dazu nachher)

Abfahrt Punkt 9:00 bei einstelliger Temperatur und leichter "Wasserkühlung" von oben. Regen hört aber schon vor Steinerkirchen auf und vor Roitham beginnt Strecke teilweise aufzutrocknen. Kurz vor St. Gilgen hat meine V-Strom irgendwo zu viel Strom und wir müssen anhalten - Motor ist aus. Nach einigem Suchen stellt sich defekte Sicherung als Grund für Motorstop heraus.  Heinz pendelt 2x zu einer Tankstelle um Ersatzsicherungen zu besorgen - daher extra Kilometer für Heinz. Aber auch Ersatzsicherungen sind schnell wieder durchgebrannt.Daher Pannenhilfe über ÖAMTC. Wir geben statt 10 A Sicherung eine 15 A Sicherung rein und Motor läuft wieder. Nach etwas längerem Motorlauf wird wieder auf 10 A gewechselt und alles ist OK für Weiterfahrt. Fehlerursache? - derzeit noch unbekannt.
Kurz nach St.Gilgen fällt Hans auf, das er zweiten hinteren Teil seiner Sitzbank verloren hat.  Also nochmals Halt und Rückfahrt um Teil zu suchen.(Extrakilometer für Heinz, Sepp und Präsident). Nach kurzer Strecke wird Sitzbank gefunden und Fahrt geht ohne Halt bis zum Mittagessen weiter.
Mittagessen mit ca. 1,5 stündiger Verspätung, aber Speisekarte mit Spargel und Lammspezalitäten schmeckt dafür umso besser. Nach zu einer Stunde Weiterfahrt.
Kurzer Tankstopp bei Trautenfels - Danke an Ewald für die Kafferunde beim Tanken.
Ohne Zwischenfälle geht es bis Kirchdorf, wo wir uns von Ewald verabschieden.
Sepp muß nach Hause und Hans und Heinz nehmen noch eine Abschlusskaffee bei mir auf der sonnigen Terrasse.
Fahrstrecke:
Vormittag:  Schauersberg   Fischlham   Steinerkirchen an der Traun                                 Wimsbach-Neydharting   Roitham   Traunfall   Steyermühl   Ohlsdorf   Pinsdorf  Aurachtal   Reindlmühl   Neukirchen   Steinbach am Attersee   Weißenbach am   Attersee   Unterach am Attersee    Oberburgau am Mondsee vorbei   Sankt Gilgen am Mondsee vorbei   Fuschl am See   Hof bei Salzburg   Wiestal   Adnet   Bad Vigaun   Sankt Koluman   Wegscheid   Seewaldstraße ( mit Rollsplitt)   Voglau   Rußbach   Pass Gschütt   Gossau    Gossau-Hintertal
Mittag im Gasthaus Echo
Nachmittag:
Gossau-Hintertal   Gossau   Hallstatt   Obertraun   Koppenpass   Bad Aussee
Obersdorf   Bad Mitterndorf   Irdning   Am Puttersee vorbei   Augen im Ennstal
Liezen   Pyhrnpass   Windischgarsten   Klaus an der Pyhrnbahn   Kirchdorf an der Krems   Voitsdorf   Sattledt   Wels  

Abschlußkaffe auf der Terrasse des Fahrtleiters  (Joachim, Heinz u. Präsi)
Euer Fahrtleiter Joachim

März 2017

Keine Veranstaltungen

Februar 2017

 

Billardturnier

WannSo. 19. Februar 2017

Wo: Billardlokal NINERS, Wels, Stelzhamerstraße 9

Beginn:  15.00 Uhr

OrganisationManuel TESO

Teilnehmer:   10

                       Teso Manuel,  Lasinger Franz, Lasinger Gabi, Preitschopf Franz

                       Zwickl Hans, Zwickl Gabi, Steiner Fritz, Spiesberger Martin,

                       Pacola Markus, Hoheneder Stephan

Zuschauer:     2     Spiesberger Romana und Pacola Natascha

Zum heurigen Billardturnier haben sich 10 Spieler eingefunden. Wir mussten das Turnier heuer an einem Sonntag durchführen, da Manuel an einem Samstag keinen Termin bekam. Es gab so wie immer wieder spannende Duelle. Das Turnier wurde von Manuel wieder erstklassig organisiert. Gegen 21.30 Uhr standen dann nach einen spannendem Finale folgende Sieger fest.

     1.  Platz    PREITSCHOPF  Franz

           2.  Platz    HOHENEDER  Stephan

                 3.  Platz    SPIESBERGER  Martin

Danke an Manuel für die Organsiation und der Bereitstellung der schönen Preise für die Erstplazierten. Ende der Veranstaltung war um ca. 21.45 Uhr.

Hans-Präsi

 

 

Twin-Club Schitag

WannSa. 18. Februar 2017

Wo: Schischaukel Flachau-Wagrain

Teffpunkt06.45-07.00 Uhr in Sattledt bei Bauers

                  Sattledt, Wasserturmstraße 4

Abfahrt:  07.00 Uhr

OrganisationHans Zwickl

AbschlussObermair  Wels Wimpassing

Teilnehmer:  5   Steiner Hugo und Sabine

                          Helmhart Joachim

                          Fischer Josef

                          Zwickl Hans

Zur Abfahrt haben sich 5 eingefunden. Die Wettervorhersage war leider nicht sehr gut. Abfahrt mit 2. Pkw. bei starkem Regen in Sattledt. Ab Seenbebiet kein Niederschlag mehr. Nach 1 1/2 Stunden waren wir um 08.40 Uhr in der Flachau. Von 09.00 bis 12.30 Uhr und 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr wurde trotz schwierigen Pistenverhältnissen und stellenweiser schlechter Sicht durchgefahren. Vorm Einkehrschwung auf die Burzelbaumalm wurde unser Twin-Club-Rennen durchgeführt. Es war diesesmal sehr schwierig aufs Stockerl zu fahren, da ja vier sich dem Wettstreit stellten. STEINER Sabine nicht am Start.

Twin-Club-Schimeister:   1. Platz   STEINER  Hugo       Zeit:   37.47

                                            2. Platz   FISCHER  Josef           Zeit:   42.62

                                             3. Platz   ZWICKL  Hans              Zeit:   45.27

                                              4. Platz   HELMHART  Joachim      Zeit:    64.65

Vor der Heimfahrt machten wir so wie immer noch einen Einkehrschwung auf die Hofalm.

Abschluss machten wir ab 18.00 Uhr im Gasthaus Obermair in Wels Wimpasssing. Beim Abschluss waren noch Gabi, Christine (Fischer) Natascha und Markus dabei. Ende so gegen 21.00 Uhr. Es war ein starker aber auch schöner Schitag, wichtig ohne Verletzungen.

Hans-Präsi

 

 

Vorstandssitung: 

Wann:    Mo.  13. Februar 2017,

Beginn: 19.30 Uhr

Wo:       Clublokal

Terminwünsche von Ausfahrten bzw. Clubveranstaltungen

bitte bis ". 12. Februar 2017 bekanntgeben.

Anwesend:  11 Vorstandsmitglieder  (2 entschuldigt) und 1 Mitglied

In der Sitzung wurde der Clubkalender für das Jahr 2017 erstellt.

 

Jänner 2017

Keine Veranstaltungen