letzte Aktualisierung:     24. September 2019

Clubkalender 2019

CLUBKALENDER 2019
Clubkalender 2019.doc
Microsoft Word Dokument 216.0 KB

 CLUBLOKAL:

Gasthaus Hubauer

4600 Thalheim,

Wallfahrtstraße 1

(Schauersberg)

Tel.:  07242 / 27050

 

CLUBABEND.

jeden 1. Freitag im Monat,

um 19.30 Uhr

 

Nächster Clubabend:

Fr. 4. Oktober 2019

um 19.30 Uhr

 

PRÄSIDENT:

Hans Zwickl

+436641910783

hans.zwickl@liwest.at

 

Reifen Franz OBERMAIR

Moos 2

4714 Meggenhofen

Ansprechpartner:

Patrick Fellinger

Tel.: 0664 2446942

 

Clubmeisterschaften 2018

Clubveranstaltungen  2 0 1 9

September 2019

 

40. Treffen Kleinzell

Wann:          Fr..  27.  - So. 29. September 2019

Wo:              Gasthaus Scharinger, Kleinzell im Mühlviertel

Bikerfest:     Fr. u. Sa. ab 20.00 Uhr im Saal des Gasthaus Scharinger

Rundfahrt:   Sa. 28. September um 13.00 Uhr

Orangsation:  Josef SOMMER

 

Clubausfahrt Südburgenland

Wann:      Fr.  20.  - So. 22. September 2019

Abfahrt:   09.00 Uhr

Wo:          Clublokal

Fahrtleiter:  Rudolf HÄUSERER

Teilnehmer: 20

Kilometer:  858

Bericht des Fahrtleiters:

 

Für den Touristikwart: zur Information und für Clubwertung!

 

Für die Zuhausegebliebenen: zum Neidisch werden!

 

Für die Teilnehmer: zur Gedächtnisauffrischung!

 

Das Südburgenland ist wieder für ein Jahr Geschichte.Los ging es  am Freitag vom Clublokal bei erfrischenden 9 Grad, aber herrlichem Wetter. Über Weyer und den Saurüssel gings nach Lunz am See zur ersten Kaffeepause am See, kurz vorher sind auch Präsi und Gabi zu uns gestossen. Weiter über den Zeller Rain, Seebergsattel, in Turnau weiter über den Pogusch nach St. Marein. Über die Schanz nach Birkfeld ins Joglland. Nächste Stärkung auf der Bratlalm bei Wenigzell .In Pöllau rechts weg über den Rabenwald nach Stubenberg am See. An der Riegersburg vorbei schlussendlich nach Heiligenkreuz ins Südburgenland.  Gefahrene KM  385

 

Am Samstag Ausfahrt bei Kaiserwetter Richtung Südoststeiermark. Über den Ritscheiner Berg wieder an der Riegersburg vorbei nach Bad Gleichenberg und Straden. In Hof bei Straden erster Stopp beim Bulldogwirt, anschliessend weiter zu Pechmann’s Alter Ölmühle in Ratschendorf. Zurück über Klöch, St.Anna am Aigen und das Dreiländereck nach Heiligenkreuz.  Gefahrene KM 163

 

Nach wieder vorzüglichem Abendessen wird noch wichtige Entscheidung getroffen: Ob stimmberechtigt oder nicht, einstimmig wird beschlossen, Robert Hofpointner als neues Twin Club Mitglied zu begrüssen!! Robert, you’re welcome !!!!

 

Heimfahrt am Sonntag wieder bei erfrischendem Kaiserwetter. Abermals über Stubenberg am See, die Weizklamm, Passail rauf zur Teichalm und zur ersten Pause.Weiterfahrt über Bruck/Mur, Präbichl nach Hieflau. Erster Versuch einer Mittagseinkehr scheitert an vollem Gasthaus. Dank Tip von Ewald Einkehr beim nahegelegenen Bruckwirt im Landl. Nach einem letzten Tankstopp in Altenmarkt verabschieden wir uns.

 

Gefahrene KM bis Wels 310

 

Schön wars mit Euch, freue mich aufs nächste mal. Danke !!!!

 

Teilnehmer:   Zwickl Hans      Zwickl Gabi      Sommer Josef + Sozia Vroni

 

Schmid Christian + Sozia Karoline     Schneider Christian + Sozia Elisabeth

 

Biber Michi + Sozia Lore      Kubiak Pablo + Sozia Andrea       Hlupic Drago

 

Doblhofer Ewald      Hofpointner Robert      Steinhuber Alfred      Steinhuber Christian

 

Häuserer Rudi als Fahrtleiter

 

Als Südburgenlandurlauber und Schwammerlsucher ebenfalls dabei,

 

aber ohne Zweirad:     Helmhart Joachim + Sozia Renate

 

Eurer Fahrtleiter Rudi Häuserer, wOAR

 

 

 

Herbsttrial u. Geländeslalom

Wann:     Sa.  14. September 2019

Beginn:  12.30 Uhr

Wo:         Alte Mühle von Hubert

Organisation:  Michael BIBER u. Hubert ERBLER

Teilnehmer Trial:  5

Teilmehmer Slalom: 6

 

 

Clubwoche Raggal/Marul
Wann    So.  1.  - So. 8. September 2019

Abfahrt:  So. 1. 9. 2019, 09.00 Uhr  beim Clublokal

                und eigene Anreise täglich möglich

Fahrtleiter:  Rudolf HÄUSERER

Adresse:  Pfefferhütte,  4741  Raggal, Marul 6

Die Hütte hat für 24 Personen Platz, 4 Zweibettzimmer, 1 Vierbettzimmer, Matrazenlager für 10 Personen, evventuell 2 Plätze im Wohnzimmer.

2 Duschen, 2 WC.

Reisepass und Hüttenschlafsack mitnehmen.

Homepage:  https://www.pfefferhuette.at

Teilnehmer: 13

Rudolf Häuserer    Hans u. Gabi Zwickl    Christian u. Elisabeth Schneider       Drago u. Mara Hlupic    Joachim Helmhart     Christian Steinhuber Josef Sommer    Heinz Schütz    Ewald Doblhofer    Peter Rehse                         

Zur Abfahrt am So. haben sich 7 Mitglieder u. Elisabeth als Sozia beim Clublokal eingefunden. Heinz Schütz hat kurz vor der Abfahrt angerufen, dass er alles gepackt hat und wegen eines Hexenschusses nicht auf seine KTM kann und nicht mitfahren kann und er kommt so schnell wie möglich nach. Rudi hat mir die Tourguidrolle übertragen und so konnten wir um 09.10 Uhr bei trockenem schönem Wetter starten. Die Hinfahrt erfolge über Ried – Braunau – Altötting – Rosenheim – Bad Tölz  -  Oberau  - Plansee – Reutte – Wart – Au – Damüls – Sonntag – Marul.

Am Abend trafen dann noch Dragan und Mara, mit Auto und Motorad am Hänger, ein. Wir waren dann den ersten Tag mit 9 Personen vollzählig.

Montag:  Ruhetag wegen Schlechtwetter, „Rudi Hüttendienst“,

Drago und ich gingen auf die Laguzalpe auf 1584 m Seehöhe, 20 Km, 700 Höhenmeter, 50 Steinpilze gefunden und Puddelnass bis auf die Unterhose. Der Rest fuhr mit dem Bus nach Bludenz auf einen Stadtbummel wo sie zum Kaffee Peter Rehse trafen.

Dienstag: Gemeinsame Tour nach Samnaun, Anfahrt über

Silvrettahochalpenstraße. Rückfahrt über die Pillerhöhe und Wenns im Pitztal und weiter über den Arlberg. Bei der Rückkehr erwartete uns schon Sommer Sepp.

Mittwoch:  Gemeinsame Tour über Lichtenstein  Schweiz  nach

Livigno. Rückfahrt in 2 Gruppen. Rudi und Sepp wieder über die Schweiz – Lichternstein, der Rest unter meiner Führung über den Ofenpass – Reschenpass – Arlberg. Bei der Rückkehr erwartete uns Heinzi und Pezi bereits bei der Hütte.

Am Abend gab es Dank Drago und mir Steinpilzsoße mit Semmelknödeln und Salat.

Donnerstag: wegen Schlechtwetter Ruhetag. Sepp und ich fuhren mit dem Buß auf die Laguzalpe, wo wir wieder 28 Steinpilze fanden. Rudi, Heinz und Gabi hatten einen Ruhetag auf der Hütte.  Drago und Mara  verließen uns nach Poric wo sie weiter urlaubten und dann nach Rijeka weiterfuhren. Ewald fuhr nach Hause. Abends ging es für den Rest mit dem Bus nach Raggal zum Gasthof Wallis zum Abendessen.

Freitag:  Joachim, Sepp, Beide Christian und Elisabeth brachen nach dem Frühstück zur Heimfahrt auf. Joachim nur bis Imst, dann streikte seine V-Strom. Musste auf ein ÖAMTS-Mobil wechseln und die Suzuki auf den Abschleppwagen verfrachten, Regler u. Lichtmaschine defekt. 

Am Abend gab`s dank Sepp u. mir wieder Steinpilzsoße, dieses mal mit Nudeln und Salat. Schmecke wieder ausgezeichnet.

Wegen der Schlechtwettervorhersagen entschlossen wir uns, bereits am Samstag die Heimreise anzutreten, da für Sonntag noch schlechteres Wetter vorhergesagt war.

Samstag: Nach dem Frühstück Hütte sauber gemacht. Verabschiedung von Peter Rehse und Aufbruch des Restes, Heinz, Gabi, Rudi und mir. Temperaturen zw. 6 und 16 Grad. Arlbergtunnel angenehme 26 Grad. Fast die ganze Heimstrecke leichter Regen. Ankunft daheim um 16.00 Uhr.

War trotz der gemischten Wetterverhältnisse wieder eine schöne Woche. Abendessen 3 x auf der Hütte und 3 x in Raggal im Gasthof Wallis. Das Gasthaus Walserklause in Marul haben wir wie im Vorjahr wegen deren Unfreundlichkeit wieder vermieden. Dank an Elisabeth, Mara und Gabi für ihre Kochkünste und Rudi für die Organisation der Woche.

Zu erwähnen sind noch die spannenden Unoduelle, wo sich
Elisabeth als wahrer Campion herausstellte.

Hans-Präsi

 

August 2019

 

Mühlviertelausfahrt

Wann:     Sa.  24.  August 2019

Beginn:  09.00 Uhr

Wo:         Clublokal

Fahrtleiter:  Hugo STEINER

Teilnehmer:  24 + 4 Sozia  davon 4 Gäste

Hugo + Sabine Steiner    Johann + Martine Zauer    Christian + Elisabeth Schneider

Drago + Mara Hlupic   Gabi Zwickl    Hans Zwickl   Gerhard Kroiss    Edith Kroiss   Alfred Steinhuber    Christian Steinhuber    Ewald Doblhofer    Bernhard Steiner

Josef Sommer    Walter Bauer    Josef Fischer    Heinz Hoflehner    Heinz Schütz

Rössner Manfred    Mair Erwin    Zambelli Benito  

Gäste:  Robert Hochpointner    Thomas Brandmayr  Wilhelm Wiesmair 

            Michael Neumüller

Kilometer:   ca. 350

Bericht zur Mühlviertelausfahrt.

 

Abfahrt beim Clublokal um 9:00 Uhr.

 

23 Motorräder und 4 Sozia.

 

Abfahrt Richtung Weißkirchen, Marchtrenk, Alkoven, Eferding, Aschach. Über die Bergrennstrecke Landshaag – St. Martin nach Herzogsdorf, St. Veit, Waxenberg, Zwettl, Bad Leonfelden, Freistadt.

 

Tank und Pinkelpause! Als 24ster Fahrer kommt ein Freund von Doblhofer Ewald dazu. Weiterfahrt nach Weinberg, Gutau, St. Leonhard, Unterweissenbach Richtung Arbesbach zur Mittagspause beim Bärenwirt.

 

Nach der Stärkung ging es über Liebenau, Harrachstal, St. Oswald, Freistadt, Hirschbach, Reichenau, nach Hellmonsödt zur Kaffeepause und Fototermin mit dem Wirt. Hier haben uns die Kroissis und die Linzer verlassen.

 

Über Zwettl, Untergeng, Gramastetten, St. Veit, Aschach, Eferding, Haiding, nach Oberthan zum Gasthaus Hofwimmer, wo wir mit 14 Mitgliedern bei einer Jause die Ausfahrt abschlossen.

 

Gefahrene Strecke von Scharten bis Scharten 374 km.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hugo Steiner

 

 

 

Suzukiausfahrt

Wann:     So.  4.  August 2019

Beginn:  09.00 Uhr

Wo:         Clublokal

Fahrtleiter:  Christian SCHNEIDER

Teilnehmer:  13 + 3 Sozia

Christrian Schneider + Elisabeth    Hugo Steiner + Sabine    Drago Hlupic + Mara

Gabi Zwickl     Helmut Eggertsberger    Alfred Steinhuber    Christian Steinhuber

Wolfgang Matzinger    Roland Bauer    Joachim Helmhart    Benito Zabelli

Hans Zwickl  und als Gast war erstmals Nina dabei.           

Kilometer:    389

Bericht des Fahrtleiters                                                                                Tour: Thalheim – Königssee - Krenglbach                                   Streckenlänge 389km                                                                                  Nach  Rücksprache mit Hans-Präsi  habe ich mich entschieden die Motorradtour um einen Tag auf Sonntag den 04.8.2019 zu verschieben.              Grund  Samstag  90%  Regen .                                                                         Die Entscheidung war richtig.                                                                            Am 04. August  2019 um 9:00 trafen sich bei Sonnenschein                             13 Motorräder mit 3 Soziusfahrer beim Clublokal.                                          Nach dem Gruppenfoto  hat unser Präsident  noch einige Sicherheitsrichtlinien in Erinnerung gerufen.                                                                                       Die Gastfahrerin  Nina wurde so gereiht, das Sie hinter unserer Präsidentin Gabi  fahren kann. Da kann man sich ja auch einiges abschauen.                                                                                                             Pünktlich um 9:15 starteten wir zur Biker-Tour.                                              ROUTE: Thalheim Schauersberg (Clublokal) - Fischlhahm - Bad Wimsbach Neydharting - Roitham - Ohlsdorf - Ehrendorf - Altmünster - Neukirchen - Steinbach am Attersee - Weißenbach am Attersee - Bad Ischl - St.Wolfgang - St.Gilgen - nach Fuschl am See wo wir im Cafe Flor eine kurze Rast machten.                                                                                                        Nach  30 Minuten fuhren wir dann weiter nach Baderluck  - Vorder-schraffenau - Ebenau - Höhenwart entlang des Wiestalstausee nach Hallein wo sich Heli mit seiner Suzuki wieder auf die Heimreise machte. Danke Heli das du doch einen Teil der Strecke mit uns gefahren bist.                                                                    Wir fuhren weiter nach Bad Dürnberg - Unterau - Berchtesgaden zum Königssee.                                                                                                          Im Echostüberl  an der Seeklause, wo ich einen Tisch reserviert habe, haben wir Mittag gegessen.                                                                                    Ankunft  12:45 Uhr.                                                                                           Das Wetter und der schöne Ausblick auf den See und den Watzmann haben wir sehr genossen.                                                                                                   Ich glaube,  dass das Essen auch allen geschmeckt hat, bis vielleicht auf den Salat.                                                                                                                 Um 14:00 Uhr  fuhren wir weiter nach Bischofswiesen - Großgmain  - Laussa - Obertrum am See - Schleedorf - Straßwalchen. Tankstopp mit einer kleinen Rast  weiter Lohnsburg - Kobernaußerwald  - Waldzell - Pramet  - Eberschwang -  Geboldskirchen  - Erlet - Weibern - Meggenhofen - Pichl bei Wels nach Krenglbach.                                                                                                      Zum Abschluss fuhren wir noch alle zur Jausenstation Krämer in der Au.     Nach dem wir uns wieder etwas gestärkt haben fuhren alle  nach Hause.           Danke an alle dass Ihr mit mir die Biker-Tour zum Königssee bei schönem Wetter gemacht habt.                                                                                      Euer Tourguide Christian Schneider                                                               Ich darf mich bei Christian für die schone Königsseetour und der Einladung bei der Cafepause am Fuschlsee im Namen aller Teilnehmer sehr herzlich bedanken.                                                                                                      Anführen möchte ich noch, dass sich zum Abschluss beim Krämer in der Au Heinz + Roswitha Hoflehner und Brigitte Steinhuber zu unserer Gruppe dazu gesellt hatten.                                                                                                 Hans-Präsi

Juli 2019

 

Innviertelausfahrt                                                                                                         Wann           Sa. 20. Juli 2019                                                                                       Abfahrt:        09.00 Uhr                                                                                                   Wo:              Clublokal                                                                                               Fahrtleiter:   Gerhard WIESBAUER                                                                    Teilnehmer:  18  +  3 Sozia

Gerhard Wiesbauer (Fahrtleiter),  Natascha Pacola, Gabi Zwickl,                      Pablo Kubiak + Andrea,  Erwin Mair  + Carol,  Drago Hlupic + Mara,                Walter Bauer,  Roland Bauer,  Joachim Helmhart,  Thomas Hoheneder,             Ewald Doblhofer,  Helmut Eggertsberger,  Heinz Hoflehner,

Wolfgang Matzinger,  Heinz Schütz, Benito Zambelli,  Hans Zwickl  

u. erstmals Sara Hoheneder
Cafepause:  St. Johann a. Walde Metzgerwirt
                                         

Mittag:          Hoftaverne Katzenberg                                                                         

Abschluss:   bei Renate und Gerhard in Neußerling                                       

Kilometer:    320                                                                                                                 Streckenführung: Clublokal - Schlüßlberg - Kematen/I. - Meggenhofen - Weibern - Haag/H - Geboldskirchen - Eberschwang - Waldzell – Kobernaußen – St. Johann a. W. (CAFEPAUSE) - Schalchen - Uttendorf - Mauerkirchen - Treubach – Stern - Altheim - Katzenberg (MITTAG) - Obernberg/I. - Reichersberg - Suben - Schärding - Münzkirchen – Engelhartszell – Niederranna – Hofkirchen i.M. – Lembach – Niederwaldkirchen - Neußerling (ABSCHLUSS).                                                                                     
Als Gabi und ich um 08.35 Uhr zum Clublokal kamen, war unser Fahrtleiter Gerhard bereits anwesend, obwohl er mit Abstand die weiteste Anfahrt hatte. Bei schönem Sommerwetter trafen dann bis zum Abfahrtstermin um 09.00 Uhr 18 Teilnehmer plus 3 Sozia ein.  Erste Benzingespräche sowie das Gruppenfoto durften natürlich nicht fehlen. Viele staunten bei der kurzen Toureinführung von Gerhard, dass es bereits seine 43. Innviertelausfahrt ist. Erfreulich war, dass 3 Bikerinnen, Gabi, Natascha und erstmals Sarah dabei waren. Nach zehnminütiger Zugabe setzte sich der Konvoi hinter Gerhard Richtung „Innviertel“ in  Bewegung. Erster Stopp war wieder bei der Aussichtswarte in Kobernaußen. Wir standen wegen Betriebsurlauf vor verschlossenen Türen. In Neukirchen a. W. konnten wir dann doch beim Metzgerwirt eine verdiente Kaffeepause einlegen. Kurvenreich ging es nach der Stärkung weiter über Schalchen  Uttendorf  Mauerkirchen  Stern zum Mittagsziel der Hof-Taverne in Katzenberg, wo Gerhard bereits für 21 Hungrige in der Laube reserviert hatte. Beim Einparken unserer Motorräder, wurde Sarah ihre Honda zu schwer, sodass diese mit dem Asphalt Bekanntschaft machte. Bis ein paar Kratzer auf der Maschine ist nichts passiert. Da die Temperaturen in der Zwischenzeit über 30 Grad gestiegen sind, wählte Gerhard eine kürzere Strecke zu seinem Domizil in Neußerling, wo uns Renate wieder zu Kaffe und Kuchen erwartete. Weiter ging es durch Obernberg und Schärding mit seinen wunderschönen Stadtplätzen. Über Münzkirchen ging es hinunter zur Donau nach Engelhartszell. In Niederranna überquerten wir die Donau. Hinauf nach Hofkirchen (50 km/h Beschränkung für Motorräder)  Lembach  Niederwaldkirchen nach Neußerling, wo wir kurz vor 16.00 Uhr eintrafen. Renate hat sich wieder übertroffen und kredenzte uns köstliche Kuchen und Mehlspeisen mit Kaffee. Kühles Wasser durfte bei den Temperaturen natürlich auch nicht fehlen. So gegen 17.30 Uhr war dann allgemeiner Aufbruch und die meisten traten die Heimfahrt einzeln bzw. in kleineren Gruppen an.

Ich darf mich im Namen aller, bei Gerhard für die Organisation seiner schönen unglaublichen 43 Innviertelausfahrt bedanken. Ganz besonderer Dank gebührt aber Renate für die großartige Einladung zu Kaffee und Kuchen. Es ist immer wieder ein krönender Abschluss dieser Ausfahrt.  Wir freuen uns auf alle Fälle schon wieder auf die 44. Auflage, wie ich glaube ältesten Twin-Club-Ausfahrt.                                                                                                        Hans-Präsi

 

Präsiausfahrt

Wann:     Sa.  6.  Juli  2019

Beginn:  09.00 Uhr

Wo:         Clublokal

Fahrtleiter:  Hans ZWICKL

Teilnehmer:  17 davon  13 TCWler + 2 Sozia  + 2 Gäste

Kilometer:   360

Bericht des Fahrtleiters:

Teilnehmer:  15 + 2 Sozia  (davon 2 Gäste)

Fahrtleiter:  Hans Zwickl

Gabi Zwickl    Natascha Pacola   Christian Schneider + Elisabeth

Drago Hlupic + Mara   Johann Zauner   Ewald Doblhofer   Erwin Mair

Walter Bauer   Roland Bauer   Alfred Steinhuber   Ewald Wiesbauer

Benito Zambelli     Gäste:   Robert Hofpointner    Thomas Brandtmayr  

Kilometer:  360

Route:

Clublokal     Weißkirchen    Neuhofen a.d.Krems    Weichstetten

Dietach    Dorf a.d. Enns    Seitenstetten    Rosenau  a. Sonntagsberg

Sonntagsberg - (Kaffeepause)   St.Leonhard  a.Wald    Randegg  

Gresten    Gaming     Puchenstuben    Wastl am Wald    Ulreichsberg  

Walstern Hubertussee - (Mittag Wuchtel-Wirtin)  

Mariazell - (Besichtigung Basilika + Kerzerlgrotte)

Erlaufsee    Zeller Rain    Lunz a. See    Göstling a.d.Y.

Hollenstein     Weyer    Großraming    Reichraming    Ternberg

Steinbach  a.d.Steyr    Sierning    Neuhofen a.d. K.

Allhaming  - Abschluss  im Landgasthaus Gasser

Weißkirchen    Schleißheim    Wels

Die Wettervorhersage sagte uns warmes Sommerwetter voraus , die sich dann auch bewahrheitete.  Es haben sich zu meiner vorgezogenen Präsiausfahrt  15 Biker mit 2 Sozia eingefunden.

Nach der Begrüßung und Gruppenfoto fuhren wir um 09.10 Uhr, unser Ziel war Mariazell, los. Die erste Kaffeepause machten wir aufn Sonntagsberg. Die gesamte Rechnung übernahm spontan Robert, herzlichen Dank dafür.  Hans Z. verließ uns und machte sich wieder auf den Nachhauseweg. Auf der Höhenstraße Richtung St.Leonhard a.W. machten wir einen kurzen Fotostopp und genossen die famose Aussicht. Über Wastl im Wald und Ulreichsberg erreichten wir um 12.45 Uhr unser Mittagsziel in der Walstern am Hubertussee, die Wuchtelwirtin. Nach kurzer Wartezeit, fanden wir auf 2 Tischen Platz. Obwohl sehr viel los war (2 Busse u. duzende Motorradfahrer) bekamen wir unser Essen sehr schnell. Nach der verdienten Stärkung erreichten wir nach kurzer Fahrt unser Ziel Mariazell. Besuch der Kerzerlgrotte und Besichtigung der Basilika standen auf dem Programm.  Anschließend noch ein Gruppenfoto vor der Basilika. Erwin, Walter u. Roland waren da nicht mehr dabei, den Treffpunkt zur Abfahrt war die Tankstelle vorgesehen. Als wir zu unseren Motorrädern kamen, kämpften gerade Roland u. Walter mit ihren zwei GS. Walter ist leider bei der Anfahrt seine GS umgefallen. Roland kam ihm sofort  zu Hilfe und stellte seine GS in der Schnelle zu schräg ab, sodass diese in der Folge auch mit dem harten Kopfsteinpflaster Bekanntschaft machte. Leider viel sie so unglücklich, das der Zylinderdeckel brach und das Öl auslief. Erwin, welcher schon auf der Tankstelle war, brachte uns einen Kübel Bindemittel, welches Roland in sein ausgeflossenes Öl einarbeitete. Nach der Bindung des Öles, konnte Roland die GS bei der Tankstelle unterstellen. Er sattelte auf die GS von Walter um und Walter wurde zum Sozius degradiert. Nach einer Stunde Zeitverlust setzten wir unser Ausfahrt über Erlaufsee  - Zeller Rain  -   Lunz a.See fort. In Wayer machten wir die Nachmittags-Kaffeepause. Walter und Roland verließen uns hier, um sich gleich wieder nach Mariazell aufzumachen um die GS zu holen. Alfred kehrte ebenfalls nicht mehr mit uns ein. Über Großraming – Ternberg – Sierning – erreichten wir gegen 18.15 Uhr das Landgasthaus Gasser in Allhaming, wo wir uns zum Abschluss eine gute Jause gönnten, welche wir bei Livemusik genossen.
Sehr gefreut hat mich, dass zum Abschluss auch Franz Koller mit Renate auf seinem BMW-Gespann vorbeischaute und sich unserer Runde beigesellte.

Gegen 19.30 traten wir nach der allgemeinen Verabschiedung die Heimfahrt an.

Danke an alle, die an meiner Ausfahrt dabei waren. Danke nochmals an Robert für die Einladung am Sonntagsberg. Ich hoffe es hat Euch ein wenig gefallen.

Euer Fahrtleiter

Hans-Präsi

 

Juni 2019

 

Urlaubswoche Piemont Costigliole Saluzzo

Wann: Do. 20. bis So. 30. Juni 2019

Hotel:  Castello Rosso

Organisation:  Edith u. Gerhard Kroiss und Uwe Krepp

Teilnehmer:    20

Kilometer:      3440

 

 

 

Ersatzclubausfahrt 

Wann:    Sa.  15.  Juni  2019

Beginn:  09.00 Uhr

Wo:         Clublokal

Fahrtleiter:  Ewald DOBLHOFER

Teilnehmer:  4 + 1 Sozia

                     Ewald Doblhofer   Josef Past + Diana   Joachim Helmhart  Roland Bauer

Kilometer:   340

Bericht des Fahrtleiters:

09.00 Uhr Abfahrt Sattledt    Bad Hall    Grünburg   Ternberg    Laussa    Grossraming   Landl Kaffeepause Brückenwirt   Palfau    Wildalpen    Gusswerk Mittag GH. Leitner   weiter Lunz am See    Kogelsbach    Hollenstein    Weyer Ternberg    Grünburg .

Kilometer:    340 Km .

Fahrtleiter:   Doblhofer Ewald

Teilnehmer:  Bauer Roland    Past Josef u. Diana   Helmhart Joachim

Fahrtleiter Ewald

Info von NICHT Fahrtleiter Joachim:

Hatte am Abend 345 km mehr am Tacho.

Teilnehmer sind an einer Hand abzuzählen.

Der Hitzeschlacht haben sich gestellt:

Ewald – Fahrtleiter   Josef und Diana als Sozia   Roland   Ich

Temperatur bei Abfahrt Ca. 24 Grad C

9:30 Bad Hall 29 Grad C

11:30 Wildalpen Ca. 17 Grad C

Ab Mittag  30 Grad C und mehr.

Danke an Ewald für die Einladung zu Kaffee bei Pause

am Brückenwirt und Getränk bei Mittagessen !!!!

Fahrstrecke - bitte Ewald fragen.

Lg. Joachim 

 

 

Postlerausfahrt 

Wann:    Sa.  15.  Juni  2019

Beginn:  09.00 Uhr

Wo:         Clublokal

Fahrtleiter:  Christian STEINHUBER

wurde von Christian wegen gesundheitlicher Probleme

abgesagt werden

 

 

Slovakiaring

 Mi. 12. – Sa. 15. Juni 2019

 Ringtage:  Do. 13. + Fr. 14. Juni 2019

Teilnehmer:  Krepp Uwe   Rößner Manfred  Mair Erwin

                     Schütz Heinz   Lasinger Franz  und Hans Zwickl

Ringkilometer:  460  auf Präsis Yamaha 1000 FZ1 Fazer

O.a. Clubmitglieder waren so wie im Vorjahr wieder für 2 Tage am Slovakiaring.

Gefahren wurde am Do. und Fr. bei heißen Themperaturen bis 35 Grad. Leider mußte Erwin bereits nach dem 2. Turn nach einem Verbremser und damit verbundener Bekannschaft mit dem Asphalt das  Ringstraining abbrechen. Erwin heil, Aprilia Schaden überschaubar, war aber nicht mehr fahrbar, sodass Erwin zu Mittag vorzeitig heim reiste. Das war auch schon der einzige Ausfall. Uwe u. Manfred liesen am Fr. den lezten Tourn aus und fuhren noch heim. Franz, Heinz u. Ich hielten bis zum Schluß durch und blieben noch eine Nacht und fuhren erst am Samtag retur. Es waren wieder Zwei schöne heiße Ringtage.

Hans-Präsi

 

 

Drei-Länder-Ausfahrt

Wann:     Sa.  1.  Juni  2019

Beginn:  09.00 Uhr

Wo:         Clublokal

Fahrtleiter:  Christoph HEINZ

Teilnehmer:  14 + 4 Sozia  davon 1 Gast mit Freundin

Kilometer:    355

Bericht des Fahrtleiters:

Bericht zur Drei-Länder-Ausfahrt

 Ab 8:45 herrschte reger Andrang und pünktlich um 9 Uhr trudelten die letzten Biker ein. Nach dem obligatorischen Gruppenfoto und einer kurzen Ansprache wurde die Abfahrt der 14 Fahrer und 4 Beifahrer eingeleitet.

So zog sich der beachtliche Konvoi verschiedenster Modelle vom Clublokal über Scharten, Prambachkirchen, Waizenkirchen, Wesenufer und Niederanna bis nach Oberkappel wo bei Kaffee und Kuchen die erste Pause wartete.

Weiter ging es über Kollerschlag, Julbach, Ulrichsberg bis zur Grenztankstelle Schwarzenberg wo ein kurzer Tankstop eingelegt wurde. Mit vollem Tank ging es kurz zu unseren deutschen Nachbarn wo wir kurze Zeit später in Philipsreut die Grenze nach Tschechien, unserem dritten Land, überquerten. Kurz darauf hielten wir am Anfang des Nationalpark Sumava zum Mittagessen. Nach kurzer Kritik an den tschechischen Preisen der Krumauausfahrt und einem Blick in die „Speisekarte“ wurde klar, dass es heute um einiges preiswerter zu speisen wird.

Gut gestärkt ging es durch den Nationalpark weiter und bei Srni verliesen wir diesen dann auch wieder. Leider mussten wir eine 30 minütige Umleitung in Kauf nehmen, da die geplante Route saniert wurde. Bei einem meiner Zahlreichen nervösen Blicke in den Rückspiegel fielen mir nach nund nach immer mehr hägelnde Beine auf und so legte der Konvoi einen kurzen Stopp ein.

Zügig ging es wieder Retour über die deutsche Grenze wo uns eine kurze aber doch intensive Abkühlung in form eines Platzregens erwartete. Der dringend benötigte Sprit und Koffeinhaushalt konnte dann wieder auf der Granztankstelle Schwarzenberg aufgefüllt werden.

Da die Zeit drängte, wurde anschließen der kürzeste Weg über die Bundesstraße, zum Abschluss bei den Feldkirchner Badeseen im Restaurant Thalhammer, genommen. Am Ende waren es fast genau 355km vom Clublokal bis zum Abschluss!!!

Vielen Dank für den großen Andrang und der positiven Rückmeldungen zur Drei-Länder-Ausfahrt!

Euer Fahrtleiter Christoph HEINZ

Ich darf mich bei Christoph  für seine erste von ihm organisierten Clubausfahrt und der Getränkeeinladung bei der Cafepause in Oberkappl bedanken. War eine schöne Ausfahrt mit nur postiven Rückmeldungen. Hervorzuheben wäre auch der Abschluss beim Badesee Feldkirchen, wo fast alle Teilnehmer der Clubausfahrt noch dabei waren.

Hans-Präsi

 

Mai 2019

 

1. Trial und Geländeslalom

Wann:     Sonntag  26.  Mai  2019 

Beginn:  12.30 Uhr

Wo:         alte Mühle von Hubert

OrganisationMichi BIBER u. Hubert ERBLER

Anwesende:  25                               

Teilnehmer:   Trial: 9  Geländeslalom: 10

                      Hubert Erbler   Josef Past    Uwe Krepp    Ewald Doblhofer  

                      Ewald Wiesbauer   Heinz Schütz     Benito Zambelli

                      Thomas Hoheneder   Sarah Hoheneder   Hans Zwickl 

Sieger:  Trial:      1. Benito Zambelli   2. Past Josef          3. Ewald Wiesbauer

              Slalom:  1. Uwe Krepp           2.  Hans Zwickl    3. Ewald Wiesbauer

              Kombi:  1. Uwe Krepp    2. ex  Benito Zambelli + Ewald Wiesbauer

Auswertung von LSW Michael Biber - Punkte - Zwischenstand:

 

 

Trial

Slalom

Kombi

Gesamt Pt.

 

 

 

 

 

 

1.

Krepp Uwe

11

25

25

61

2.

Wiesbauer Ewald

16

16

20

52

2.

Zambelli Benito

25

7

20

52

4.

Zwickl Hans

9

20

13

42

5.

Past Josef

20

8

11

39

6.

Schütz Heinz

13

13

10

36

7.

Hoheneder Thomas

11

10

9

30

8.

Doblhofer Ewald

8

9

8

25

9

Erbler Hubert

o.W.

11

o.W.

11

10.

Hoheneder Sarah

o.W.

o.W

o.W.

0

Die Verschiebung der ersten Trialveranstaltung auf den Sonntagwahltag war richtig, da wir mit schönen Wetter belohnt wurden. Es haben sich insgesamt 25 Personen eingefunden.

 

Die Sektonen wurden von Hubert, Michi, Benito, Joachim und mir bereits am Freitag wegen der Krumauausfahrt ausgesteckt.

 

10 Mitglieder haben sich der Herausforderung des Bewerbes gestellt. Es gab beim Trial sowie beim Slalom enge Entscheidungen um den Sieg. Erfreulich ist zu erwähnen, dass auch Sarah versuchte die Sektionen zu bewältigen. Sie musste aber nach der 1. Sektion ihr Vorhaben beenden. War doch noch ein wenig zu schwer für sie.

 

Für das leibliche Wohl, ob Getränke, Brötchen, Kaffee und jede Menge Kuchen war wieder bestens gesorgt. Danke an alle, besonders an Hubert u. Reli sowie an Michi, die zum guten Gelingen des 1. Trial beigetragen haben. Es wird im Herbst jedenfalls noch sehr spannend über den Gesamtsieg.

Hans-Präsi

 

 

 

 

Krumauausfahrt

Wann:     Sa. 25. Mai 2019

Beginn:  09.00 Uhr

Wo:         Clublokal

Fahrtleiter:  Uwe KREPP

Teilnehmer:  26  davon 18 TCWler  5 Sozia  und 3 Gäste

Bericht des Fahrtleiters:

Anbei die Infos von der Krumau Tour.

Teilnehmer:  26 davon 21 Motorräder

       Details Bild vom Hans

Fahrtkilometer: 343 (Fahrtleiter)

Wetter: meist Sonnig 3 Min Regen in Krumau

Fahrtstrecke:

09:00 Clubheim Schauersberg, Scharten,  Eferding,  Aschach, Lacken,  Waxenberg

Bad Leonfelden  10:40 Cafe in der Konditorei Kastner

Grenzübergang Czechien nach Vyssi Brod, an der Moldau nach Krumlov (Krumau).

12:00 Begehung der Burg Krumlov

Sehenswertes Schloss hoch über der Moldau, bestehend aus mehreren Gebäuden und Türmen.

Leider nur mit Kronen zu besichtigen. Somit haben wir das ausgelassen

Danach durch die schöne mittelalterliche Altstadt zum Mittagessen an der Moldau.

Rückweg: Zum Moldaustausee mit Fährüberquerung nach Lichtenberg, Ullrichsberg, Nebelberg, Oberkappel auf einen Cafe nach Neustift.(15:30)

Hier wurden wir überraschender Weise vom Heli auf ein Getränk eingeladen. Danke.

Hintergrund; Er war der einzige der mit leeren Tank zur Ausfahrt gekommen ist und nur er musst dann Tanken und 20 Motorradfahrer mussten warten.

Somit hat sich dann das Warten für alle ausgezahlt. Danke dem Heli. Darf weiterhin mit leeren Tank an den Clubausfahrten teilnehmen.

Ein Teil ist dann von da aus heimgefahren.

Den Rest ist dann mit mir über Steinlagen, Dorf bei Niederranna über die Donau gefahren.

Nun Bergauf nach Eschennau, nach Weizenkirchen, St. Thomas, Grieskirchen über Pichl nach Wels. 17:50

Ich hoffe es sind alle gut Heimgekommen und hatten viel Spaß an der Ausfahrt.

Danke

Liebe Grüße Uwe Euer Navigator

 

 

 

Max-Center Bikerfest

Wann:  Fr. 17. Mai 2019

Beginn:  14.00 Uhr

Wo:  maxCenter Wels-West

Teilnehmer:  26

Unser Club war bei diesem bereits tratitionellen Event wieder mit 26 Teilnehmern stark vertreten.

Meinem Aufruf auf gemeinsame Anfahrt sind 14 gefolgt. Leider ist bei der Anfahrt Benito wegen Startproblemen auf der Salzburger Straße liegengeblieben. Er konnte seine ST bei Ewald W.  einstellen und wie bei der MotoGP auf ein Ersatzmotorrad von Ewald umsteigen. Egbert Holz hat wieder ein tolles Event organisiert und wurde dafür mit Traumwetter und ca. 700 Teilnehmern belohnt. Bei der Vergabe der Clubpreise konnten wir nicht mitreden, da waren die Preisträger zu stark. Es gab zwei 1. Pl. mit geweils 106 Teilnehmern PSV Wels und der Harly-Club. 3. wurde der Oldtimerclub Wels mit 50 Teilnehmer. Nächste Jahr sind wir sicher wieder dabei.

Hans-Präsi

 

 

Hondaausfahrt

Wann:     Sa. 11.  Mai 2019

Beginn:  09.00 Uhr

Wo:         Clublokal

Fahrtleiter:  Ewald DOBLHOFER

Teilnehmer: 10  davon 2 Gäste

                    Ewald Doblhofer   Benito Zambelli   Uwe Krepp 

                    Roland Bauer   Joachim Helmhart   Pablo Kubiak 

                    Drago Hlupic   Hans Zwickl

                    Gäste:  Harald Kainrath    Klaus Hoiss

Kilometer:  ca. 370

Bericht des Fahrtleiters:  (bislang nicht eingetroffen, daher Autor Präsi)

Route:   Clublokal-Kremsmünster-Grünburg-Klaus-Steyerdurchbruch-Hinterstoder-Vorderstoder-Windischgarsten-Rosenau am Hengstpass Kaffeepause Berggasthof Zottensberg-Hengstpass-Altenmarkt-Hieflau-Gesäuse-Adtmont-Mittagspause in Hall Gastaus zur Ennsbrücke-Liezen-Döllach-Aigen i.E.- Irdning-Bad Mitterndorf-Bad Aussee-Koppenpass-Hallstadt-Bad Ischl- Weissenbachtal-Steinbach a.A.-Großalmstraße-Neu-kirchen- Reindlmühl-Pinsdorf-Rüstdorf- Stadl-Paura-Wels.

Der Wetterbericht war nicht berauschend. Es haben sich erfreulicherweise 10  (8 TCWler u. 2 Gäste)  zur Abfahrt beim Clublokal eingefunden. Die Temperatur war bereits zweistellig und so ging es um 09.10 Uhr mit Fahrtleiter Ewald los. In Rosenau am Hengspass machten wir wie im Vorjahr Kaffeepause im Berggasthof  Zottersberg, wo uns Ewald auf Kaffee, Buttersemmerl oder Torte eingeladen hat. Bei der Weiterfahrt bereits angenehme 15-16 Grad. In gewohnter Manier führte Ewald, er kennt auf dieser Strecke wahrscheinlich jede Kurve auswendig, über Hengstpass und Gesäuse zum Gasthaus Pirafelner in Admond, wo wir vom Gastwirt herzlichst empfangen wurden und für uns bereits 2 Tische gedeckt waren.

Benito und Uwe mussten uns nach dem Mittagessen wegen anderer Verpflichtungen verlassen. Für den Rest ging die Tour wie von Ewald geplant weiter. In Liezen wie gewohnt war Tankstopp angesagt. Meine Temperaturanzeige auf meiner neuen Tracer 900 GT zeigte angenehme  21 Grad an. Biker Herz was willst du mehr, besser geht’s nichts für eine Clubausfahrt. Ab Tankstelle musste Joachim Ewald wieder unter die Arme greifen und loste uns über Döllach – Aigen - Irdning zur Abzweigung Richtung Bad Aussee, wo dann Ewald wieder die Fahrtleitung übernahm.  Weiter ging es über Koppenpass nach Hallstadt. Kurze Rast am Hallstättersee, wo wir einen Oldtimer-Bus (siehe Foto in der Homepage) bewunderten. Bei der Abfahrt zogen bereits die ersten Wolken auf. Wir erreichten Bad Goisern und Bad Ischl. Richtung Gmunden konnte man bereits die ersten Regenwolken richten. Ewald bog unerschrocken ins Weissenbachtal ab, welches wir noch trocken durchquerten. Am Attersee, es war bereits so gegen 16.00 Uhr, erwischte uns doch der Regen. Regenklamotten, wo nötig übergezogen. Allgemeine Verabschiedung. Joachim entschied sich für direkten Weg über Autobahn. Ewald fuhr wie geplant über die Großalmstraße. Der Rest entlang des Attersee über B1. Wir wurden trotz der paar Kilometer (ca. 50 von 370) Regen mit einer schöne Ausfahrt belohnt.  Gebührender Dank an Ewald für die Durchführung seiner Ausfahrt und der großzügigen Einladung bei der Kaffeepause am Zottersberg.

Hans-Präsi

 

 

April 2019

Pannoniaring

Mo. 22.  bis Do. 25. April 2019         

Teilnehmer:  29
Ringfahrer:   20  davon  15 TCWler

Hugo Steiner   Bernhard Steiner   Hans Zwickl   Heinz Schütz  

Gerhard Kroiss  Dominik Stehlik   Michi Biber   Ewald Doblhofer  

Erwin Mair   Uwe Krepp   Franz Lasinger   Christian Briglauer  

Manuel Teso   Ewald Wiesbauer    Drago Hlupic

Stefan Seltman   Eichenbauer Daniel   Exl Alexander

Wiesmair Willi    Sepp  ?  (Freund von Willi)

Adabei:  2

Franz Preitschopf   Christian Schneider
Ladys:  7

Gabi Zwickl   Natascha Pacola   Lore Pichler (Biber)   Edith Kroiss

Elisabeth Schneider   Mara Hlupic   Madeleine Herain

Organisation:  Michael Biber                                          

Sponsor Essen: Uwe Krepp                                            

Sponsor Getränke:  Hugo Steiner                               

Organisator Quartier:  Hans Zwickl                                  

Präsente:  Gabi Zwickl                                                                 

Box:  Heinz Schütz

Wir waren 29 Personen. Die meisten sind wieder mit Anhänger bzw. Transporter angereist. Da die Wettervorhersagen sehr gut waren sind wir, Rudi würde sagen die Harten, zu sechst mit unseren Motorrädern (Präsi  Gabi  Natascha  Edith  Gerhard u. Drago) gefahren und wurden bei der Hin- und Rückfahrt für zwei schöne Touren bei Kaiserwetter belohnt.  Gegen 17.00 sind fast alle am Ring eingetroffen, sodass wir die Box 24 noch beziehen und unsere Anmeldung über die Bühne bringen konnten. Nervig war, dass wir auf den Boxenschlüssel 2 Stunden waren mussten, obwohl sie schon frei und gereinigt war. Daher erst gegen 20.00 Uhr Abendessen im Hotel. Für den ersten Ringtag am Dienstag waren ein paar Regenschauer angesagt, welche jedoch nicht eingetroffen sind, sodass wir alle Tönrs fahren konnten. Die Temperaturen waren mit so 13 - 15 Grad auch ganz gut. Am Mittwoch 2. Ringtag stiegen die Temperaturen auf angenehme 20 Grad. Sehr erfreulich ist zu erwähnen, dass alle Clubmitglieder, wie man sagt,  sitzen geblieben sind. Zwei kleine Ausrutscher gab es bei unseren Gastfahrern Willi und Alexander. Im Hotel Harmonia, direkt an der Therme in Sarvar, waren wir wieder gut untergebracht. Bedanken darf ich mich bei Hugo und Uwe für die Getränke und die Verköstigung. Ebenfalls möchte ich mich bei Gabi und allen Clubdamen für die Betreuung unserer Boxküche und der köstlichen Kuchen bedanken. Ebenfalls bei Michi für die gute Organisation. Es waren wieder schöne Tage bei guten Bedingungen und Ringwetter. Zusammenhalt, Hilfsbereitschaft und Kameradschaft waren wieder vorbildlich. Ich nehme an, dass nächstes Jahr wieder alle dabei sein werden.

Hans-Präsi

 

Rollsplittausfahrt

Wann:     Sa. 6. April 2019

Beginn:  09.00 Uhr

Wo:        Clublokal

FahrtleiterJoachim HELMHART

Teilnehmer:  13 + 1 Sozia

Kilometer:     333

Bericht des Fahrtleiters:

Fahrtstrecke: 333 km

Teilnehmerin + Teilnehmer

Eine Sozia/Dame:

Elisabeth Schneider

13 Herren mit Motorräder:

Ewald Doblhofer     Helmut Eggertsberger     Josef Fischer     Drago Hlupic

Pablo Kubiak     Josef Past     Christan Schmid      Christian Schneider

Hugo Steiner     Josef Sommer     Ewald Wiesbauer     Hans Zwickl          

+ Fahrtleiter Joachim Helmhart               

Route Ausfahrt:

Thalheim     Sipbachzell     Kremsmünster (1. Tankstopp)

Wartberg an der Krems     Adlwang     Steyr     St. Ulrich bei Steyr

Kleinraming      Maria Neustift (Kaffeepause bei Kirchencafe)

Waidhofen an der Ybbs     Randegg     Steinakirchen am Frost (Mittagessen)

Wieselburg     Ysper     Königswiesen     Unterweißenbach (2. Tankstopp)

St. Leonard bei Freistadt     Gutau     Kirchschlag     Gramastetten

Aschach an der Donau (Abschluss mit Eiskaffee)

Scharten     Schauersberg (Ziel)

Abfahrt kurz nach 9 Uhr bei den üblichen einstelligen Temperaturen

aber prächtigen Frühlingswetter.

Hugo hat kurzfristig vor Abfahrt daheim das Motorrad getauscht ,

da Super Duke Teilnahme verweigerte.

Bei Pablo verweigerte bei Anfahrt nach Schauersberg die Tankstelle

Spritabgabe daher frühzeitiger Tankstopp notwendig.

Uwe Krepp musste Teilnahme wegen Zahnschmerzen absagen und weiters

kommt am Nachmittag seine Schwiegermutter zu Besuch – was ist schlimmer? 😊

Nach ca. 1,5 h erreichen wir Bäckerei & Cafe Steinparzer in Maria Neustift.

Da Sonne wärmende Strahlen noch verweigert,  wird Kaffee drinnen konsumiert.

Um ca. 11 Uhr geht’s weiter Richtung Mostviertel und pünktlich zur Mittagszeit

treffen wir in Steinakirchen im Gasthaus Grüner Baum ein.

Wir haben noch nicht mal unser Plätze richtig eingenommen da treffen

Elisabeth und Christan zu uns.

Wir haben etwas Wartezeit auf das frisch zubereitete Essen, daher erfolgt

Abfahrt erst kurz vor 14 Uhr – Temperatur mittlerweile bei ca. 15° C.

Wir überqueren die Donau bei Ypps/Persenbeug und fahren

das Waldviertel Richtung Norden hoch.

Nach Ypser zweigen wir ins Ypsertal ab und hier finden wir noch

richtigen Rollsplitt – am Straßengraben liegen auch noch einige Schneereste.

Dafür ist das Verkehrsaufkommen sehr gering und die uns entgegen

kommenden Autos kann man an einer Hand abzählen.

Um ca. 15 Uhr bei Königswiesen verlassen die ersten die Gruppe,

da am Abend noch andere Termin anstehen.

Das geht nun für die restliche Fahrtstrecke so weiter.

Den Eiskaffee beim Abschluss in Aschach gönnen sich

nur mehr Präsi, Ewald W., Josef P., Drago und ich.

Josef P. verlässt mich als Letzter in Thalheim - Rückkehr um ca. 18:15.

Danke an alle Teilnehmer und an Petrus für das prächtige Wetter und die trockenen Straßen.

Euer Fahrtleiter

Joachim

Ich möchte mich auch im Namen aller Teilnehmer bei Joachim für die Organisation

und Durchführung der ersten Clubfahrt des Jahrs 2019 und der Einladung von Kaffee

samt Mehlspeise bei der Cafepause in Maria Neustift bedanken.

Es war ein super Ausfahrt.

Hans-Präsi

März  2019

 

Billardturnier

WannFr. 22. März 2018

Beginn:  18.30 Uhr

Wo: Billardlokal NINERS, Wels, Stelzhamerstraße 9

Beginn:  18.30 Uhr

Ende:     00.30 Uhr

OrganisationManuel TESO

Teilnehmer:  15  +  3 Zuschauer

                     Manuel Teso   Hans u. Gabi Zwickl    Stephan u. Teresa Hoheneder

                     Heli u. Manuela Eggertsberger    Martine Zauner    Edith Kroiss

                     Franz Preitschopf    Fritz Steiner    Ewald Wiesbauer   Christoph Heinz

                     Christian Schneider     Drago Hlupic

                     Zuschauer:  Elisabeth Schneider       Mara Hlupic    Gerhard Kroiss

Sieger:   1.   Zwickl Gabi

                    2.  Steiner Fritz

                         3.  Heinz Christoph

Am Fr. den 22. März 2019 war es wieder soweit. Manuel hat wieder zu dem von ihm bestens organisierten Billardturnier geladen. 18 Personen folgten der Einladung von denen 15 am Turnier teilnahmen. Alle Teilnehmer waren mit voller Konzentration bei der Sache und es gab wieder spannende Duelle. Das Turnier endete mit einer kleinen Sensation. Gabi konnte alle männlichen Favoriten besiegen und auch alle ihre Spiele gewinnen. Im Semifinale gewann sie gegen Christoph und im Finale gegen Fritz, welcher schon im Vorteil lag, aber die schwarze Kugel nicht lochen konnte. Gabi durfte noch einmal zum Tisch und hat ihre letzte Kugel und im Anschluß gleich noch die Schwarze mit zwei Wunderstößen versenkt und  konnte somit das Turnier gewinnen. Großer Dank gebührt wieder Manuel für die mustergültige Organisation des Turniers und der Bereitstellung der Siegerpreise.

Hans-Präsi

Februar  2019

 

Vorstandsitzung

WannMonatag  11. Februar 2019

Wo: Clublokal

Grund:  Erstellung des Clubkalender 2019

Anwesende:  11   davon  9 Vorstandsmitglieder u. 2 Clubmitglieder

Grund:  Erstellung des Clubkalender 2019

 

 

Twin-Club Schitag

WannSamstag. 9. Februar 2019

Wo: Kitzbühel

Teffpunkt05.45-06.00 Uhr in Sattledt bei Bauers

                  Sattledt, Wasserturmstraße 4

Abfahrt06.00 Uhr

OrganisationChristian Steinhuber

Teilnehmer insgesamt:  13    davon

Clubmitglieder:               6

                             Steinhuber Christian    Steinuber Alfred     Zwickl Hans

                             Helmhart Joachim      Wiesbauer Ewald     Hlupic Drago

Christian hatte ein super Angebot vom Schigebiet Kitzbbühl für Vereinsschitage.

Er musste 3 Tage vorher die Teilnehmeranzahl bekanntbeben. Die Tageskarte kostet bei diesem Angebot € 35.50  anstatt  57.- Euro. (ist für Kitzbühl ein Schnäppchen).

Die Anzahl der Teilnehmer musste 10 Personen betragen. Weiters gabe es auf 2 Hütten einen Gutschein für ein Mittagessen mit Getränk um 11.90. Wir waren dann 13 Personen. Ankunft in Kitzbühel bei der Hahnenkammbahm um 08.05 Uhr. Wir erlebten einen Traumschitag bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen. Die letzten ( Christian, Heidi, Drago und Ich) schnalten um 17.00 Uhr unsere Brettln ab. Nach einem Abschlussgetränk bei der Talstation, wurde getrennt die Heimfahrt angetreten.

Danke an Christian für die mustergültige Organisation unseres Twin-Club-Schitages.

Hans-Präsi

Jänner  2019

 

Keine Clubaktivitäten